Panxnotdead Nr.4

Die Nummer Vier des Panxnotdead Fanzines, welches ich erst vor kurzem hier mit der dritten Ausgabe vorgestellt habe.

Einen Euro und fünfzig Cent kostet das gute Stück, hat 48 Seiten, wenn ich das richtig gezählt habe und ist wie die Nummer Drei ebenfalls komplett in schwarz / weiss gehalten.

Wieder eine gedruckte, nicht kopierte Ausgabe welche, wie ich finde sich von Ausgabe zu Ausgabe steigert was die Qualität angeht.

Erschienen ist die vierte Ausgabe zum 15. Geburtstag des Autoren der hier wieder ein tolles Heft abliefert.
Nicht alles was im Heft ist ist ein Knüller, doch das ist natürlich Ansichtsache, denn nicht alles muss mir gefallen, doch so ist das nun mal.
Das einem als Leser nicht alles zusagt kommt schliesslich in jedem Heft und in jeder Zeitung unter.
Nur manches wirkt auf mich als wäre es irgendwie Füllmaterial um die Seiten vollzubekommen, oder aber ich verstehe es einfach nur nicht.
Wie zum Beispiel auf Seite fünf der Comicstrip über das Rauchen.
Mir fehlt der Sinn an dieser Sache, aber macht auch nichts.

Los geht das Heft mit einem langen Vorwort, gefolgt von einigen kleinen Infos die durcheinander gewürfelt daherkommen.
Als Interviews ist in dieser Ausgabe die Band Kollektiver Brechreiz, Emo-Klopper, ein Interview mit einem gewissen Max von Torpedo Pottsau, Twisted Spin und Grenzwertig.
Ein Interview mit Die Geilen Brötchen ist ebenfalls im Heft mit dabei.
Dazu noch Fanzine-Reviews, ein kurzer Eindruck zum Chaostagefilm ist zu finden und zu lesen, Kochrezepte, Kurzreviews von Fanzines aus der Vergangenheit sowie Reviews über das Panxnotdead Zine in von anderen Autoren und Fanzines.

Plattenbesprechungen, Reviews von CD und Demoaufnahmen diverser Bands die sich gut und knackig lesen lassen.

Was gibt es sonst noch zu der vierten Ausgabe zu sagen ?

Die vierte Ausgabe des Panxnotdead lässt sich meiner Meinung nach besser Lesen als die dritte Ausgabe.
Sie ist kurzweilig, unterhaltsam und auch die politischen Themen kommen nicht zu kurz in diesem Heft.
Im großen und ganzen ist zu sagen das hier die Mischung einfach stimmt, die hier geboten wird.
Das alles dazu noch zu einem mehr als fairen Preis von, wie schon erwähnt, 1,50 Euro.

Zu bestellen, wie schon bei der dritten Nummer erwähnt, ebenso wie das United we fight! Tape ist diese Ausgabe bei Motte, zu erreichen unter punkid.info .

Schlagwörter: , , ,