Review: Glück Umsonst – Irgendwas ist immer

Irgendwas ist immer, so der Titel dieses Album von Glück Umsonst, welcher mehr als treffend ist, denn irgendwas ist eben immer, heute ist hier zum Beispiel eine Plattenbesprechung von diesem Glück Umsonst Album.

Vor einiger Zeit hatte ich bei uns hier das Review zum Kellermodelleisenbahn Album geschrieben und veröffentlicht und, um das Fazit schon fast vorweg zu nehmen, dieses Album hier sagt mir mehr zu, wobei ich von der Kellermodelleisenbahn das Artwork ein wenig besser finde.
Aber , wenn man aufmerksam zuhört was hier hier auf Irgendwas ist immer passiert, beziehungsweise gesungen wird, der wird auch die Lösung für das Artwork finden, jedenfalls wird dieses Motiv erwähnt.

Glück Umsonst spielen hier auf dem Album, wie auch auch dem Vorgänger, deutschsprachigen Punk Rock, welcher stellenweise weit in den Rock Bereich geht.

Mein Fazit: Glück Umsonst liefern hier ein weiteres kraftvolles und gelungenes Album ab, welches ich für sehr gut empfinde, vor allem weil es nicht langweilig wird, hier und da mal mit einem Augenzwinkern aufwartet, textlich sich nicht zu verstecken braucht und musikalisch wie aus einem Guß klingt, dabei aber abwechslungsreiche Songs darbietet.

______________________________________________________________________

Tracklist
Matsch und Knochen
Bunt
Nuttenprinz
Flecken in der Hose
Die alte Leier
Nur für Dich
KVB im Morgengrauen
Bananen und Pistolen
Alles schon gesehen
Lass uns tanzen
Wasserspritzpistolen
Spätsommer
Keine Butterbrote
Auf Wiedersehen
Wir und das Buch
Zeilen

Erscheinungsjahr
2011

Labels
Nebula Fünf Enterprise Int.Subwix

Schlagwörter: , ,