Review: autobot. – Hit Revue

Auf Lastexitrecords ist dieses Tape hier erschienen, eine Best-of Veröffentlichung von und mit autobot.
Lastexitrecords ist ein noch junges Label, spezialisiert auf Kassettenveröffentlichungen, so auch diese hier, welche die vierte Veröffentlichung darstellt.

autobot an sich muss ich hier an dieser Stelle sicher nicht mehr groß vorstellen, ich habe immer wieder mal drüber berichtet, vielleicht aber nur am Rande, daher nochmals kurz hier über den autobot, welcher auch der Macher von Egon Forever ist, einem Comic welches ich hier vor einiger Zeit vorstellte.

Hauptsächlich ist autobot alleine mit seiner Gitarre, nur im ersten Song ist er hier auf der Veröffentlichung mit einer Band zusammen und zwar mit Clap Your Hands Twice.

Nun gut, diese Veröffentlichung, welche aus verschiedenen Zeiträumen von autobot Songs bereithält, umfasst 14. Lieder, ist damit ausreichend gefüllt, abgeliefert wird hier ein gelungenes Tape, stimmig im Preis/Leistungsverhältniss, wobei man Kunst danach nicht bewerten sollte.

Über ein Best-of Tape brauche ich hier sicher nicht mehr viel schreiben, ist schliesslich eine Zusammenstellung schon bekannter Veröffentlichungen, auch kennen ich autobot nun noch nicht gut genug um sagen zu können welcher Song an welcher Stelle schon veröffentlicht wurde.

Mein Fazit: Lastexitrecords haben hiermit eine überzeugende Veröffentlichung abgeliefert, mit gelungenen Songs von autobot in einer mehr als guten Qualität.
autobot ist auch einer der Neuentdeckungen meinerseits in der letzten Zeit die mich vollkommen überzeugen konnten und immer noch können.
Vielleicht funktioniert es über ein ähnliches Humorlevel, oder sowas in der Art, ich kann es nicht genau erläutern.
Nur rappen, das ist nicht so das Ding für autobot, das passt nicht, das klingt zu gewollt, da lassen wir in Zukunft lieber die Profis ran, oder so.
Das ist zu unpassend, finde ich, oder aber ich finde hier einfach keinen Zugang, kann natürlich auch sein, hört sich für mich nicht so gut an, aber ansonsten ist auf diesem Tape kein Durchhänger oder Füllmaterial zu finden.
Alle Daumen also hoch für diese Veröffentlichung.

__________________________________________________________________________
Tracklist
So bist du (feat. Clap your hands twice)
Der nächste Song heisst „Fick Dich!“
Steven Segal macht alles kaputt
Mein Freund Sören
Ich liebe das Fernsehen
Danke Danke Internet
Kinozerstörer (Lafftrak Cover)
Die Helden sind tot
Meine Strahlenkanone und ich
Gute Nacht, Commander Keen
Marmelade
Wohngemeinschaft
Ich schrieb einen Heavy Metal-Song
Wie langweilig du bist

Erscheinungsjahr
2012

Label
Lastexitrecords

Schlagwörter: , , ,