Huch, beinahe verpasst…

…da ist der Tag schon fast um und erst gerade eben beim Aktualisieren meiner Podcasts fällt mir auf, dass WDR Zeitzeichen heute eine Folge zum Geburtstag von Johnny Cash gemacht hat.

Dabei trohnt der gute Johnny hier in Posterform eingerahmt direkt hinter meinem Schreibtisch an der Wand. Der Tag hat ja aber noch knapp eine Stunde und so kann ich hier mal wieder einem meiner größten musikalischen Helden huldigen:

Der Vorname vom Man in Black lautete btw. eigentlich nur „J.R.“, da die Eltern sich unschlüssig waren. Seine Mutter wollte ihn wohl John nennen, aber es gab auch noch die Option Ray, nach seinem Vater. Schlussendlich blieben es nur die Initialen „J.R.“.

Schlagwörter: