Review: Subliminal Chaos – The Cloud And The Thunder

Die Band Subliminal Chaos aus Spanien hat angefragt ob ich ein Review ihrer EP schreiben könnte, was ich gerne mache, denn die Musik ist mein Ding, wenn auch sowas was Subliminal Chaos sicher nicht jedem gefallen wird.
Das was hier gespielt wird ist eine Mischung aus Grindcore und Metalcore / Screamo, wenn man so will und dies ist spannend, aber auch heftig, stellenweise.
Vor allem die Screams sind ordentlich, da könnten dem einen oder anderen die Stimmbänder schmerzen, am Abend nach einer Bandprobe oder Auftritt.
Das muss man als Sänger erstmal bringen, sowas durchzuziehen, aber er macht es und ich finde es passt hervorragend zu den Songs, die hier geboten werden.
Insgesamt sind es vier Songs auf dieser Platte welches es als Download auf Bandcamp gibt.

Mein Fazit: Das was hier passiert ist stellenweise schon ein wenig abgedreht, aber kreativ, von ruhig bis tobend wird hier die komplette Bandbreite der Screamo-Ecke geboten, alles in vier Songs untergebracht.
Damit ist hier die Länge einer EP gefüllt, das ist ausreichend um eine Band kennenzulernen, um sich ein Bild von der Band zu machen.
Ich kann mir sehr gut vorstellen das diese Band ihre Fans finden wird, das diese Musik ihre Liebhaber haben wird.

Wer auf abgedrehten und kreativen Screamo Metalcore, oder wie wir es nun einsortieren wollen, steht der sollte auf jeden Fall die Songs von Subliminal Chaos antesten.

Daumen hoch für das was hier passiert.

Für alle die auch mal reinhören möchten gibt es hier nun den Bandcamp Player zum aktuellen Album.

______________________________________________________________________________

Tracklist
1.The Chaos 02:37
2.Exploding Stars 03:15
3.South Theology 04:17
4.Silence 02:21

Erscheinungsdatum
01 August 2011