Review: Soulfly – Enslaved

Seit einigen Tagen nenne ich nun das aktuelle Soulfly Album mein eigenen und ich muss sagen, es läuft derzeit täglich bei mir im CD-Player.
Nicht weil ich zu faul zum wechseln der CD bin, nein, weil ich dieses Album einfach spannend finde.
Wie ich genau benennen soll was mich an diesem Album so fasziniert, weiß ich auch nicht.
Es ist einfach umwerfend, auch wenn mich das Digipak von der optischen Aufmachung her zuerst nur enttäuscht hat und mich immer noch enttäuscht.
Das Digipak kostet im Elektromarkt fast 18 Euro, das ist dicker Batzen Geld, wie ich finde, jedenfalls für das was hier geliefert wird.
Es gibt nicht wirklich viele Extras für den Preis, nur drei Bonussongs, dafür ist nicht mal das Booklet im Digipak befestigt.
Es liegt nur so drin, nicht mal in einer Strecklasche, oder dergleichen, sondern einfach nur auf der CD, so das es regelmäßig rausfällt wenn ich das Album anhebe oder öffne.
Für den Preis könnte das irgendwie besser gelöst werden.

Aber gut, dafür überzeugt mich die Musik, wie gesagt, läuft seit Tagen durchgehend bei mir.
Feinster Thrash Metal, gespickt mit ein paar Feinheiten aus dem Hause Soulfly.
Die Platte macht ordentlich Druck, dabei aber auch Laune, ist Wütend und Laut.

Ein wenig vermisse ich das verspielte, das experimentelle was Soulfly ausgemacht hat, es ist nur noch am Rande vorhanden, finde ich.
Soulfly hat sich irgendwie der Cavalera Conspiracy angenährt, auch wenn unterschiede zu erkennen sind.
Doch beide spielen ähnlichen Thrash, hier ist es nur ein wenig Abwechslungsreicher, mit Soulfly Elementen angereichert.

Mein Fazit:Die Platte rockt, auch wenn sie optisch nicht zu meiner Zufriedenheit ist.
Mit diesem Album hat Soulfly genau die richtige Musik für 2012 abgeliefert, genau der Soundtrack für den Frühling dieses Jahres.
Es ist so eine Gefühlssache, doch mich überzeugt die Scheibe.

____________________________________________________________________________________

Tracklist
1. Resistance
2. World Scum
3. Intervention
4. Gladiator
5. Legions
6. American Steel
7. Redemption Of Man By God
8. Treachery
9. Plata O Plomo
10. Chains
11. Revengeance

Die drei Digipak-Bonussongs :

12. Slave
13. Bastard
14. Soulfly VIII

Erscheinungsdatum
09. März 2012

Label
Roadrunner Records

Schlagwörter: , , , ,