Review: Relinquished – Onwards Anguishes

Relinquished kommen aus Österreich, dort genauer aus Tirol und haben 2010 ihr mit Susanna Lies In Ashes ihr Debütalbum auf Noiseheadrecords rausgebracht.
Nun reichen sie mit Onwards Anguishes den Nachfolger hinzterher.

Das Album startet, geht direkt in die Vollen, ohne Atempause, doch entfaltetet es sich gleich danach, gibt Raum frei zum durchatmen, um der Geschichte, den Konzept dieses Albums Platz zu lassen.

Denn solche eine komplexte Geschichte, wie die die hier erzählt werden soll und welche auch schon am passenden Artwork abzulesen ist, braucht Freiheit und Raum.

Die Atmosphäre dieser Geschichte, die dieses Release zu einer tiefen und komplexen Reise durch das Leben eines heranwachsenden Jungen in einer grausamen Welt macht, wurde dunkler und andererseits auch viel schöner …..

Das Konzept geht im Sound auf, wie ich finde, der Death Metal den die Band hier angeht passt mehr als zu diesem Thema, Melodic Death, das könnte die Beschreibung sein die hier zugehört.

Immer wieder setzen ruhigere Parts ein, lockern damit die Story auf, geben Raum frei, für die Geschichte, für den Hörer, lassen ihn damit tiefer in die Musik von Relinquished fallen.

Mein Fazit: Ein sehr abwechslungsreiches, durchaus gelungenes, weil passendes Album das hier abgeliefert wird.
Die ruhigen und die heftigeren Passagen ergänzen sich perfekt, verzahnen sich ineinander, geben einander gegenüber Räume frei und erschaffen so den Songs, der Story und dem kompletten Album die geeignete Atmosphäre.

Nebenbei, wenn ihr das Album erwerben wollt sehr lieber in den Shop der Plattenfirma, auf Amazon wird derzeit ein unglaublicher Preis von 39 Euro verlangt.

_____________________________________________________________________________

Tracklist
Authority
Loss Delusion
To Whome I Could Relate
Logical Step
Surrender And Distance
No Virtue Unatoned
A World Of Constant Suffer
Another Lightsource Going Out
Beyond Anguishes

Erscheinungsdatum
6 April 2012

Label
Noisheadrecords

Line-up
Sebastian Bramböck – Konzept, Shouts
Simon Dettendorfer – Gitarre, Gesang
Anton Keuschnick – Gitarre
Dominik Steffan (Ex- INZEST) – Bass
Florian Vonach – Schlagzeug

Video