Review: Sonic Station – Sonic Station

Selbstbetitelt kommt dieses Album daher, Sonic Station sein Name, ebenso wie der Name der Band, die dieses Album mit einem ruhig dahinplätschernden Intro eröffnet.
Entspannungsmusik, oder wohin soll die Reise hier gehen ?
Ich lasse mich mal überraschen, überspringe das Intro und siehe da, es geht doch weiter, aber nicht schneller oder rockender, wobei, doch, Rockmusik wird hier geboten, entspannte Rockmusik, sehr poppig gehalten.

Das ist wirklich nicht die Welt des biotechpunk, nicht meine Musik, so ruhig und unaufgeregt das ganze.
Radiotauglich, entspannend, irgendwie.
Zwar nett gemacht, aber überzeugt mich nicht.

Nein danke, das ist leider wirklich nichts für uns, dafür bin ich gerade nicht zu begeistern.

Mein Fazit: Die Musik von Sonic Station rockt mich leider überhaupt nicht.
So ruhig und mich langweilend, das habe ich schon lange nicht gehört.
Sicher, ist Geschmackssache und es ist auch Rockmusik, doch manchmal finde ich einfach das dies nicht unter dem Banner der Rockmusik firmieren sollte, wenn die Musik einfach nicht rockt und nur die gleichen Instrumente verwendet.

_____________________________________________________________________________

Tracklist
Intro
Love’s Gonna Show The Way (Feat. Magnus Bäcklund)
I Wish I Could Lie (Feat. Marika Willstedt)
Hold On To Me (Feat. Kristoffer Fogelmark)
You Have To Let Me Go (Feat. Tove Lo)
The Most Beautiful Fear (Feat. Magnus Bäcklund)
Running Through The Night (Feat. Marika Willstedt)
Never Let The Sunshine Die (Feat. Kristoffer Fogelmark)
My Last Refrain (Feat. Marika Willstedt)
Love You More (Feat. Marika Willstedt & Kristoffer Fogelmark) Reasons (Feat. Marika Willstedt)

Erscheinungsdatum
24.02. 2012

Label
Frontier Records

Besetzung
Lead Vocals: Marika Willstedt, Kristoffer Fogelmark, Magnus Bäcklund, Tove Lo
Guitars: Alexander Kronbrink
Bass: Henrik Linder, Erik Metall, Kristofer Sundström, Johan Ivansson, Johan Hansén-Larson
Drums: Aron Mellergårdh, Thern Pettersson, Niklas Almgren
Keyboards: Jonathan Fritzén, Marika Willstedt, David Larson, Alexander Kronbrink
Percussion: Andreas Ekstedt

Backing vocals: Oskar Nilsson, Matilda Bådagård, Alexander Kronbrink
Saxophone: Conny Lindgren
Trumpet, Flugelhorn: Erik Palmberg

Schlagwörter: , , ,