Review: Radio Havanna – Alterta!

Radio Havanna kommen hier mit ihrem aktuellsten, neustem Album daher, erschienen bei Uncle M, im Vertrieb von Cargo Records, Altera genannt und mit einem mich mehr als überzeugenden Artwork ausgestattet.

Geboten wird hier wütender, aber gelungener deutschsprachiger Punkrock, der die Wut nicht nur in sinnloser Zerstörung verpackt sondern in kraftvollen und kreativen Songs die mit gelungenen Texten und überzeugenden Strukturen daherkommen.
Es wird insgesamt sehr viel Wert auf die kreative ausarbeitung gelegt, sei es in der Musik, aber auch gut an den Texten zu merken, die nicht nur plakativ daherkommen, sondern wert auf Tiefe legen.

Alerta stellt nun das vierte Album der 2002 gegründeten Band dar.
Hierbei gehen sie recht komplex zu werke, denn Alerta ist, wie schon erwähnt, recht abwechslungsreich geworden, mit einem durchdachten Songwriting, mit Melodien in den Liedern, was dazu führt das hier keine simplen Punk-Songs abgeliefert werden, sondern passend zu den Texten durchdachtes Material.

Radio Havanna gehen hier politisch zu werke, mit einem Blick auf die Welt, auf die Probleme eben dieser die hier verarbeitet und angesprochen werden.
Aber reine Wut, reine Depression ist nicht alles, sie muss einen Weg in die Zukunft finden, dabei kann die Musik von Radio Havanna sicherlich eine Hilfe sein, einen Weg aufzeigen.

Mein Fazit: Wut ist nicht alles, sie muss produktiv und kreativ umgesetzt werden, oder erstmal der Weg zur kreativen Phase gefunden werden um der Wut einen Weg zu geben.
Dies passiert hier, kreative Songs und Texte, mit einer gewissen Wut, die auf das Weltgeschehen passt, die das Weltgeschehen anspricht, verarbeitet und damit eine verarbeitende Richtung gibt.
Dabei gibt es hier mehr als gelungene und abwechslungsreiche Songs, in denen sich sicherlich einige wiederfinden können.

_____________________________________________________________________________

Tracklist
1. Flüstern, Rufen, Schreien (featuring Justin Sane // Anti-Flag)
2. Rettungsboot
3. Die Zeit rennt
4. Gewaltregime
5. Wir stehen im Regen
6. Unvergänglich
7. Hubert – nein !
8. Monster
9. Goldfischglas
10. Superlativ von Scheiße
11. Kein Anschluss unter dieser Nummer
12. Die letzte Nacht

Label
Uncle M

Erscheinungsadatum
4 Mai 2012

Webseite
Radio Havanna