Review: Circle II Circle – Full Circle-The Best Of

Vor knapp zehn Jahren wurde Circle II Circle gegründet, im Winter 2002/2003, vom ehemaligen Savatage Frontmann Zak Stevens.
Knapp zehn Jahre, fünf Alben und damit nun diese Best-Of Veröffentlichung, welche als Doppelalbum daherkommt.
Ob wir, ob die Welt nun ein Best-Of Album benötigt, das ist hier natürlich die Frage, aber in der Form wie dieses Album daherkommt mag es sicher für die Fans und all jene die die Band nun neu kennenlernen bestimmt Sinn machen.

Vor allem die Punkte mit denen diese Best-Of Scheibe angereichert wurde wird vielen Fans bestimmt gefallen.
Da wären unter anderem Song aus allen Schaffensphasen der Band, wie es sich natürlich für eine Best-Of Veröffentlichung gehört.

Dann sind hier alle Hits, B-Seiten und rare Songs, wie Japan-Bonusmaterial vertreten.
Über die Japan-Bonus Songs ärgern sich in Europa immer wieder Fans, vor allem weil Japan-Versionen von Alben recht teuer als Import zu bekommen sind und Fans natürlich gerne alle Songs von Bands kennen und haben wollen.

Als weiter Punkt wurde das Album, alle Songs für diese Veröffentlichung noch mal remastert und erscheinen hier damit in einem Gewand, soundtechnisch gesehen.

Was will man nun als Fans also mehr ?
Was braucht man mehr um die Band kennenzulernen und neu einzusteigen ?

Mein Fazit: Natürlich muss man zuersteinmal die Musik, den Sound, die Musiker mögen um Spaß an diesem Album zu haben.
Power Metal ist nun nicht wirklich mein Musikgeschmack, wobei die Musik von Circle II Circle nicht schlecht gemacht ist und gut gemachte Songs bietet.
Aber Power Metal sagt mir einfach nicht zu.
Doch halte ich trotzdem die Aufmachung und die Gestaltung dieser Veröffentlichung für ausgewogen und damit für gelungen.

_______________________________________________________________________________

Tracklist

CD1
1. All That Remains
2. Who Am I To Be
3. Consequence Of Power
4. Watching In Silence
5. Dead Of Dawn
6. Into The Wind
7. In This Life
8. Out Of Nowhere
9. Revelations
10. Blood Of An Angel
11. Heal You
12. Open Season
13. Echoes
14. Out Of Reach
15. Forgiven
16. Redemption

CD2
1. Every Last thing (Edit)
2. The Circle
3. Sentenced
4. Take Back Yesterday
5. The Middle Of Nowhere
6. Soul Breaker
7. Darkness Rising
8. Into The Wind (Acoustic)
9. Shadows
10. Symptoms Of Fate
11. Stay
12. Watching In Silence (Live)
13. Burden Of Truth (Acoustically Enhanced)
14. Against The World
15. Evermore (Live)
16. Strung Out

Erscheinungsdatum
20.07.2012

Label
AFM Records

Diskographie
Watching In Silence (2003)
All That Remains (EP, 2005)
The Middle Of Nowhere (2005)
Revelations (EP, 2006)
Burden Of Truth (2006)
Every Last Thing (EP, 2008)
Delusions Of Grandeur (2008)
Consequence Of Power (2010)
Full Circle – The Best Of (2012)