Review: Helstar – 30 Years Of Hel

1982 wurden sie gegründet, in Houston, Texas und sind seid dem aktiv am musizieren.
Was liegt da näher als zum dreissigsten Geburtstag der Band ein kleines Album, ein Best-Of Live-Album rauszubringen mit DVD und damit dem Komplettpaket.
Zwanzig Songs wurden auf dies Doppelalbum gepackt, dazu eben noch eine DVD, auf der sich das Jubiläumskonzert der Band befindet.
Etwas für die Augen und für die Ohren, sozusagen.

Die Band, die Veröffentlichung und auch die Songs kommen hier in einer hohen Qualität daher, was sicher kein Wunder ist bei einer Band die nun seid dreissig Jahren aktiv und unterwegs ist.

So wird hier kraftvoller amerikanischer Power Metal auf der Bühne umgesetzt und auf dies Album gebannt.

Mein Fazit: Ich müsste nun Power Metal mögen um ein Fazit zu ziehen welches dies Album beschreiben könnte, doch Power Metal ist nicht mein Ding, daher kann ich nur sagen das dies Album für Fans und alle die es werden wollen sicherlich ein guter Einstieg in die Welt von Helstar sein kann.
Es wird quasi ein Best-Of abgeliefert, ein Einblick in das Schaffen der Band, dazu Live, was ermöglicht sich hiervon ein Bild zu verschaffen.

___________________________________________________________________________

Tracklist
01. Angels Fall To Hell
02. Towards The Unknown
03. Suicidal Nightmare
04. The King Is Dead
05. Burning Star
06. To Sleep Per Chance To
Scream
07. The Plague Called Man
08. Evil Reign
09. Monarch Of Bloodshed
10. Winds Of War
11. Good Day To Die
12. Wicked Disposition
13. Pandemonium
14. Bitter End
15. Harker’s Tale (Mass Of
Death)
16. Angel Of Death
17. Baptized In Blood
18. Alma Negra
19. The King Of Hell
20. Run With The Pack

Erscheinungsdatum
31. August 2012

Label
AFM Records

Schlagwörter: , , ,