Review: The Forum Walters – lederhosenpunk

Das Artwork gibt ein kleines Rätsel auf, es lässt nicht gleich darauf schliessen was hier auf dem Album passieren könnte.
Der Albumtitel gibt die Erklärung, gibt schon mal eine Richtung vor, Punk in Lederhosen.
Die Vermutung geht also dahin das hier bayrischer Punk abgeliefert wird, vielleicht Bierzeltpunk ?
Ich will es nicht hoffen, daher nun einfach die dreizehn Songs antesten, reinhören, auf mich wirken lassen.
Hin und wieder werden Erwartungen übertroffen, in positiver wie negativer hinsicht, doch das passiert hier zum Glück nicht.
In keinster Weise, denn The Forum Walters liefern gelungenen, gut gelaunten, englischsprachigen Punkrock ab der gefällt.
Kein Bierzeltblaskapellenpunk, sondern erdigen, ehrlichen Punk der Spass und gute Laune macht und sicher auf der einen oder anderen Party gut ankommen wird.

Wobei, ich höre viel Musik wärend des Autofahren und auch hierbei habe ich das Album von The Forum Walters gehört und finde das dies Album auch hier recht gut zu hören ist.
Es ist kurzweilig, unterhaltsam und besser als alles was so auf den Radiostationen zu finden ist.

Nun gibt es sicher noch den einen oder anderen Kritikpunkt zu finden.
Der Gesang, also das Englisch, das muss sicher so sein, oder ? – Die Aussprache ist nicht so sauber, eben nicht so wirklich Englisch, wobei ich das als künstlerische Freiheit durchgehen lassen würde.

Der andere Punkt ist das Booklet, beziehungsweise die Schrift.
In der Gestaltung, also dem Fotokonzept wurde sich Mühe gegeben, das ist mit den ganzen Bildern alles zusammenhängend und stimmig, doch warum passt die Schrift nicht dazu ? Das wirkt ein wenig simpel, ein wenig lieblos, auf mich ein wenig unpassend, einfach im Blocksatz drübegelegt.
Hier hätte dem Detail und der Anpassung sicher dem ganzen ein wenig besser getan.

Mein Fazit: Die Devise heisst, sich nicht von Äusserlichkeiten in die Irre leiten zu lassen, auch wenn hin und wieder der erste Eindruck recht geben sollte.
Auch wenn hier Lederhosen getragen, im Artwork das ein oder andere Blasinstrument, Dirndl, Wiesen und Kühe gezeigt werden so heisst das nicht das genau dies hier auch zu erwarten ist.
Geboten wird sehr überzeugender, gute Laune machender, fröhlicher Punk, passend produziert.
Kann sich definitiv hören und sehen lassen, das ganze, denn das Album kommt dazu noch in einem netten Digipak daher, mit Booklet, einfach hübsch gemacht, bis aus eben dem Schriftlayout im Booklet selber das nicht ganz so fein ist.
Ich würde sagen, lasst euch einfach selber von dem lederhosenpunk der Forum Walters überzeugen.

_____________________________________________________________________________


Tracklist
1. Intro
2. Lederhosenpunk
3. The Good
4. Robin Hood
5. Factory Blues
6. Two-Sided Coin
7. Punkrock Pirates (feat. Joey Briggs)
8. The Bad
9. Emperor’s New Clothes
10. Dead & Gone
11. One Step, Two Steps
12. Alone
13. The Out of Control

Label
Carnage

Erscheinungstermin
2012

Schlagwörter: , ,