Review: option weg – …los jetzt !

…los jetzt ! – Mit diesem Ausruf, oder eher gesagt Aufruf kommt das neuste Werk von option weg daher.
Los jetzt, das ist genau das richtige Motto, der richtige Slogan für dies Album, er ist mehr als passend, denn es geht los, auf diesem Album geht es los.

Die Musik nun genau zu beschreiben, das ist kein leichtes Unterfangen, die Musik in Worte zu fassen ist nicht einfach, es ist sogar fast unpassend dies zu machen.
Option weg machen hier einfach mehr als Musik, sie machen Kunst.

Mal Laut, mal Leise, schnell und langsam, nachdenklich, kreativ, politisch.
Wobei, alles ist politisch im Leben, doch auf …los jetzt! kommen auch politische Themen zum tragen.
Aber option weg sind nun nicht plakativ politisch, dreschen nicht mit Slogans um sich und versuchen die Aussagen und Ideen den Hörern einzuprügeln sondern betten das ganze in Geschichten ein.
Die Aussagen sind Teil der Texte, die Texte sind Teil der politischen Einstellung.
Das gefällt mir sehr gut, dieser Ansatz, denn hierdurch werden Beispiele gegeben, geschaffen und nicht oberlehrermässig die Finger gehoben und mit Slogans um sich geworfen.

Mein Fazit: Option weg liefern hier einfach ein tolles Album ab, ein Album das einfach passt.
Mir gefällt es einfach. Die Musik, die Texte, wie das alles gemacht ist.
Dazu kommt es noch ein einem feinen Digipak daher, mit Textheft, optisch ist alles geboten.
Die Band selber ist mehr als abwechslungsreich, in den Texten, den Geschichten die sie anbieten, den Stilen, den Sprachen, mal mit männlichen, mal weiblichen Gesang.
Das ist sehr abwechslungsreich, doch passt das alles sehr gut zusammen, ist in sich schlüssig und klingt gelungen.
Option weg haben hier ein gelungenes, geniales, künstlerisches und unterhaltsames Album abgeliefert.
Für mich eine musikalische Entdeckung für dieses Jahr.

______________________________________________________________________

Tracklist
sachen suchen packen geh’n
looking for a place to be
schrauben
parkdame
weiß nicht
buscando un lugar para estar
wie verschieden
…könn‘ wir das…
old but punk
müde
kendimi ariyorum
trotzdem
weil wir leben, wie wir leben
szukajac miejsca by zostac
wenn der rücksitz brennt

Erscheinungsjahr
2012

Label
Elfenart Records

Weblink
Option weg Online

Schlagwörter: , , ,