Satyros stellt weiteres Material online

Über Satyros habe ich hier bei uns im biotechpunk schon mehrfach berichtet, erst über das Album Riven, dann über das selbstbetitelte Album, beide wurden damals von der Band online gestellt, zum runterladen, reinhören und gut finden.

Doch damit nicht genug, Satyros haben nun ein weiteres Album online gestellt, zum runterladen und geniessen.
Es handelt sich hierbei um die Anthology EP The Dirt of Ages, mit dem sich die Band zu ihrem siebenjährigen Geburtstag ein Geschenk machen möchte, beziehungsweise ihren Fans ein Geschenk für die langjährige Unterstützung machen möchte.

Unter dem Namen The Dirt of Ages haben Satyros drei Songs veröffentlicht.
Mit dieser Veröffentlichung steht nun die komplette Diskographie der Band zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Worum geht es bei dem Anathology Projekt eigentlich ?
Ein paar Worte der Band hierzu :

Das Anthology Projekt bedeutet für uns eine erneute Vergrößerung unserer künstlerischen Freiheiten, da wir es in Betracht ziehen, auch zukünftig Songexperimente auf dieser EP bereitzustellen, die nicht Teil eines weiteren Albumkonzeptes sind.

Die bisherige Tracklist der Dirt of Ages Anthology EP liest sich wie folgt:

1. Cursed by Satyros
2. Reflection of Mine
3. The Sons of Morning

Erhältlich ist das ganze als Download auf folgenden Plattformen der Band, inklusive Credits und Cover-Artwork:

Auf der Facebook Präsenz von Satyros, auf dem Myspace Auftritt von Satyros oder direkt runterladbar auf der der Bandcamp Seite von Satyros.

Von dort aus kann ich auch direkt einen Player mit der EP hier einbauen.

Oder aber ihr könnt die EP direkt unter diesem Link runterladen.

Wie ihr seht lässt Satyros keine Möglichkeit aus um ihre Musik unter die Menschheit zu bringen, nun müsst ihr nur noch die Gelegenheit ergreifen und der Band und ihrem Sound eine Chance geben.

Ausserdem hat die Band vor einiger Zeit ein Video zu dem Song Cursed by Satyros gedreht den es auf Youtube zu sehen gibt, oder aber hier, denn auch dieses Video lässt sich einbinden.

Und nun, geniesst den Abend mit einem Rotwein und den Werken von Satyros, einer Band die eure Aufmerksamkeit auf jeden Fall verdient hat, wie ich finde.

Schlagwörter: , , ,