Fatal Underground No.38

Von dem Fatal Underground Fanzine habe ich hier schon einmal eine Ausgabe vorgestellt, es handelt sich hierbei um ein Metalfanzine, dessen Internetseite mich immer davon abgeschreckt hat mich weiter mit diesem Heft auseinanderzusetzen.
Zwar will ich hier nicht den Internetauftritt besprechen sondern die Printausgabe, aber ich bin der Meinung das eine nett anzusehende, übersichtliche und zeitgemäße Internetseite schon sowas wie eine Visitenkarte, ein Aushängeschild darstellt.
Da ist die Homepage des Fatal Underground doch eher nicht so für geeignet.
Ganz anders das Heft, welches ein gelungenes, lesbares, stimmiges Layout anbietet.
Das ganze abgestimmt auf den Zustand das dass Fatal Underground ein kopiertes schwarz/weiß Fanzine ist.

Das Fatal Underground hat nun hier keine Seitenzahlen, auch kein Inhaltsverzeichniss mit Seitenzahlen, daher kann ich nun nicht angeben wie viele Seiten das Heft hat, aber es ist ganz ordentlich, es ist ein recht dickes Fanzine.

Das Fatal Underground beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Underground der Metalszene, der Name passt eben, daher kommen hier aber auch hauptsächlich Bands aus dem Underground vor, also Bands die mir rein garnichts sagen, die ich eben nicht kenne.

Das macht nichts, das ist nicht schlimm, dafür ist dieses Magazin schliesslich da, um die Bands kennenzulernen, wofür sollten die Autoren sonst diese Bands vorstellen ?

Mein Fazit: Dieses Fatal Underground ist ein kurzweiliges, umfangreiches Fanzine, in dem viel Arbeit zu stecken scheint.
Es ist kopiert, geheftet, was nicht weiter tragisch ist, vielleicht könnte die Umschlagsseite noch aus ein wenig dickerem Papier anstelle normalem Kopierpapier sein, einfach das mit das Heft noch ein wenig stabiler ist, aber das ist sicher alles auch eine Frage des Preises.
Ansonsten, das Heft gefällt mir, auch wenn ich die meisten Bands nicht kenne, aber hier kennenlernen kann.
Auch wenn ich die Bands nicht kenne, es macht trotzdem Spaß drüber zu lesen, einfach weil mit Feuer und Liebe hier geschrieben wird.
Lasst euch nicht von der Webseite des Fatal Underground abschrecken und gebt diesem Heft eine Chance und lest mal rein.

_________________________________________________________________________
Weblink : Fatal Underground