Review: Captain Planet – Treibeis

Sie heissen Captain Planet, wie ein Superheld, doch machen Captain Planet auch Superheldenmusik ?
Das ergibt die Hörprobe der Band, welche 2003 gegründet wurde und seid dem schon einiges an Alben abgeliefert haben.
Auf drei Alben sind sie bisher gekommen, sowie fünf weitere Veröffentlichungen.
Doch was machen Captain Planet hier so genau ?
Sie spielen deutschsprachige Rockmusik, manchmal kann es sicher auch Punk sein, oder Alternativ, es ist sicher nicht ganz so leicht die Musik einzusortieren.
Muss auch nicht leicht sein, es ist eben Rockmusik.
Gitarren,Gesang, Bass und Schlagzeug, die Gitarren ein wenig verzerrt und los geht es hier.

Wohin die Reise hier geht, ich weiß es nicht.
Die Musik ist nervös, oder macht sie mich ein unruhig ?
Möglich. Der Pressetext verrät das die Gitarren wie Wespen herumschwirren, die Richtung ändern und sich überschlagen, vielleicht ist dies das Element das hier für mich die Unruhie in die Songs bringt.
Wobei, es sind Melodielinien vorhanden, sie sind rauszuhören, doch insgesamt dominieren hier die verzerrten Gitarren und der Gesang, welcher sehr viel von der Musik der Band ausmacht um nicht zu sagen das die Songs durch den Gesang dominiert werden, beziehungsweise auf den Gesang und die Stimme des Sängers ausgerichtet sind.
Der Rest bietet die Grundlage für den Gesang und die Texte, den Hintergrund, die druckvolle Basis um den Gesang weiter und nach vorn zu bringen.

Mein Fazit: Die Texte der Band sind sicher wichtig, transportieren Botschaften, was auch gut so ist.
Doch so dauerhaft kann ich mir leider die Musik der Band nicht anhören, denn das was mich zu beginn schon nervös gemacht hat, das bleibt durchgehend der Stil der Band, doch das sagt mir nicht zu, ist einfach nicht so meins.
Das ist nicht schlimm, die Band wird sicher geliebt und am anderen Ende vielleicht auch gehasst, mir ist das einfach zu simpel, dieser Stil.

__________________________________________________________________________

Tracklist
Pyro
Sand in den Augen
Nest
Spielplatz
Stichling
Auf Kleber
Land unter
Aus alt mach neu
Nationalpark
Spinne
Gehwegflattern

Erscheinungstermin
12 Oktober 2012

Besetzung
Gesang, Gitarre Jan Arne
Gitarre Benni
Bass Marco
Schlagzeug Sebastian

Diskographie
Alben
2007: Wasser Kommt Wasser Geht (CD/LP, unterm durchschnitt)
2009: Inselwissen (CD/LP, unterm durchschnitt)
2012: Treibeis (CD/LP/DL, zeitstrafe)

EPs und Tapes
2005: Unterm Pflaster Der Strand (7″ EP, unterm durchschnitt)
2006: Split-Tape mit Matula (Eigenproduktion)
2008: Split-10″ mit Matula, Planke, Mikrokosmos23 (10″, Kids In Miserry/unterm durchschnitt)
2011: Split-7″ mit Duesenjaeger (Eigenproduktion)
2011: s/t 12″ (Coffeebreath and Heartache)

Weblink
Homepage von Captain Planet

Label / Vertrieb
Zeitstrafe / Cargo Records