Review: In The Hearts Of Emperors / Reka – Split

Zwei Bands, eine Veröffentlichung, ein Label, eine Schallplatte, das ganze in einem schlichten, schwarzem Artwork, so kommt die Split-Veröffentlichung von In the Hearts of Emperors und Reka daher.
Zwei Bands die eine Mischung zwischen Screamo und Hardcore spielen.
Langsam, düster, tragend, so rollt die Musik der Band aus meiner Anlage.
Bei der ersten Band, In the Hearts of Emperors heissen alle Songs gleich auf dieser Platte, beziehungsweise es ist ein Song unterteilt in drei Teile.
Das kann man hier nun sehen wie man mag, ich tendiere mal zur zweiten Variante.

Was mir hier auffällt bei dieser Veröffentlichung ist, das dass Label Moments of Collapse Records ein Händchen für schwere Kost hat.
Einfach unterhalten werde ich nicht von der Musik, da muss ich mich schon mit beschäftigen, den Alben Platz einräumen, Platz in meiner Zeit, Platz in meiner Aufmerksamkeit.
Das ist gut und richtig so, das will ich nun auch gar nicht bemängeln, sondern einfach nur feststellen.

Doch zurück zu dieser Split-Veröffentlichung, auf der zwei Bands drauf sind die gut zusammenpassen.
Fünf Songs, eine Scheibe, tragend, schleppend kommt die Musik daher.
Will meine Aufmerksamkeit, will gehört werden, will Raum und Zeit, Platz zum entbreiten, um sich im Zimmer, im Raum zu verteilen.

Trotz der Härte der Songs kommen aber Melodien nicht zu kurz, auch wenn diese sich durch die Lieder ziehen,gefunden werden, eine Linie bilden an denen sich die Songs entlang hangeln.

Mein Fazit: Leicht wird es mir hier nicht gemacht, der Hörgenuss wird gefordert, wie es sich gehört.
Es wird nicht nur unterhalten, es wird dafür gesorgt das der Hörer, oder die Hörerin sich mit der Musik beschäftigt, sich auf die Bands und deren Lieder einlässt.
Das ist nicht immer einfach, dazu muss die richtige Stimmung vorhanden sein doch wenn es klappt dann nehmen die Bands einen mit auf eine Reise, gedanklich gesehen.

______________________________________________________________________________
Stream

Tracklist
IN THE HEARTS OF EMPERORS
Dreams Of Hope And Loneliness Part I
Dreams Of Hope And Loneliness Part II
Dreams Of Hope And Loneliness Part III

REKA
Legacy
Apostasy

Erscheinungsdatum
2012

Label
Moments of Collapse Records