Blogparade: Musik des Jahres 2012

Der biotechpunk und eine Blogparade.
Was soll sowas und was ist eine Blogparade überhaupt, wofür soll das gut sein ?
Die Webseite Blog-Parade gibt uns da einen kleinen Hinweis, eine kleine Antwort auf das ganze:

Ein Blog-Karneval bzw. eine Blog-Parade ist eine Blog-Veranstaltung, bei der ein Blog-Betreiber als Veranstalter ein bestimmtes Thema festlegt (z.B.: Was ist Deine originellste Methode, eine Flasche Bier zu öffnen?), dieses als Blog-Beitrag veröffentlicht und die lesenden Blogger dazu auffordert, innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums (üblich ist ein Zeitraum von 1-4 Wochen) einen Artikel zu diesem Thema im jeweils eigenen Blog zu veröffentlichen und den Veranstalter entsprechend über die Veröffentlichung zu benachrichtigen.

Soweit die Erklärung was das als ganzes so soll.
Bisher hatte ich, soweit ich weiß, ganz selten eine Blogparade im biotechpunk, ich denke, es war bisher erst einmal und die ist auch nicht mehr online derzeit.
Das ich an solchen Dingen mit dem biotechpunk nicht teilnehme hat einfach den Hintergrund das der biotechpunk zum einen recht wenig wie ein Blog agiert, eher wie ein Fanzine, oder sowas in der Art und zum anderen nehme ich so gut wie nie an Blogparaden teil weil es eben keine passenden Themen für mich und für den biotechpunk gibt.
Es gibt eben selten Blogparaden zum Thema Musik.

Doch die Blogparade bei cimddwc ist anders, sie geht um Musik, daher passt das ganze sehr gut in den biotechpunk, wie ich finde.

Gefragt werden folgende drei Dinge :

Dein Song des Jahres?
Dein Album des Jahres?
Dein Live-Konzert des Jahres?

Wobei das Livekonzert nicht selber besucht sein muss, hier kann der Teilnehmer auch eine Live-DVD angeben.

Also, kommen wir zu der ersten Frage, wobei die Fragen alle nicht leicht sind :

Dein Song des Jahres?

Auch wieder eine schwere Frage, denn ich habe so viele gute Lieder gehört, zu den verschiedensten Stimmungen und Themen.
Hier ist die Antwort für mich recht knifflig, ich kann mich schwer auf den einen Song festlegen.
Doch es gab ein Album und auf diesem einen Song das war bewegend.
YOK der Künstler, Stabile Notlage das Album.

Mein Song des Jahres stammt aus diesem Album, wobei dort eigentlich alle Songs große Kunst sind.
Der Mensch an sich ist hiermit mein Song des Jahres.

YOK – Der Mensch an sich

Dein Album des Jahres?

Hier könnte ich nun das gleiche Album wählen, es hätte es verdient, glaubt mir.
Auch Option Weg wäre eine Alternative, auch sie haben ein sehr großes Album abgeliefert.

Ein weiteres großes Album liefert Autobot mit seiner Picture 7″ Vinyl Veröffentlichung ab.

Aber mein Album des Jahres ist ganz klar Phantom Antichrist von Kreator.
Für ist es einfach das Album des Jahres, sicher am häufigsten gehört und es überzeugt mich noch immer.

Dein Live-Konzert des Jahres?

Aufgrund dessen das ich in diesem Jahr nur auf ein Konzert ging kann ich auch nur dieses nennen, oder ?
Die Santa Muerte Live Tapes wären es aber als Live-Album geworden, dicht gefolgt von der Lokalmatadore Live DVD Veröffentlichung.

Daher ist mein Favorit hier das Live Konzert der Broilers in der Philipshalle in Düsseldorf am 15.12.2012.
Einen Konzertbericht habe ich noch nicht hierzu verfasst, doch das wird sicher in den nächsten Tagen noch folgen.

Somit ist dies mein Beitrag zu der Blogparade, meine Favoriten in diesem Jahr, die Songs, Bands und Auftritte die mich so überzeugen konnten.
Dann bin ich mal gespannt was so alles in der Blogparade bei cimddwc am Ende herauskommen wird.