Review: Die Lokalmatadore – Dicke am Damm

Dicke am Damm – Die Lokalmatadore haben eine DVD rausgebracht, wobei es direkt eine Doppel-DVD ist die sie hier vorbereitet haben.
Erschienen bei Teenage Rebel Records und Cargo Records, passend zum dreissigsten Jubiläum der Band, packen sie hier zum einen den Liveauftritt von 2007 auf dem Back to Future Festival auf die eine DVD und auf die andere allerlei Fundstücke aus der Geschichte der Band, ganz einfach Lokalerei genannt.

Die Lokalmatadore als solche brauche ich hier sicher nicht weiter vorstellen.
Zum einen sind sie schon seit dreissig Jahren aktiv, sollten daher dem einen oder anderen schon über den Weg gelaufen sein und zum anderen haben wir schon über die Band hier ein paar mal geschrieben.
Gegründet wurde die Band in den frühen achtzige in Mülheim an der Ruhr als sich die erste Punkband der Stadt, Pissrinne, in Bluttat und die Lokalmatadore aufteilte.
Die einen wollten schneller, lauter, härter und politischer werden, die anderen wollten mehr Punkrock, Glamrock, Melodien und Fun, wie der Pressetext zu verraten weiß.

Die Lokalmatadore brauche ich nun hier nicht weiter vorzustellen und doch ist der Blick auf die Band auf der Bühne auf der ersten DVD ein besonderer.
Vor der Bühne Punks, Lederjacken, schwarze Kleidung, auf der Bühne die Band, schlagermässig eingekleidet, in rosa Hemden welche ihre Songs präsentieren.
Dieses Szenen haben was für sich. Doch genau das ist Punk, finde ich.
Nicht die Erwartungen zu erfüllen.

Kommen wir an dieser Stelle zur zweiten DVD, die ein wenig anders aufgestellt ist.
Einmal durch die Geschichte, durch die Vergangenheit der Band geht.
Der Eindruck der hier vermittelt wird erinnert mich ein wenig an Youtube Videos, mit Moviemaker-Effekten.
Das ist sicher Absicht so, mit diesen umblätternden Bildern und den Laufschriften, oder ?
Auf jeden Fall ist das ganze was hier stattfindet schon ein wenig abgedreht und skuril, passt zur Band, aber das ganze ist schon etwas speziell, keine leichte Kost, doch trotzdem eine zur Band eine passende Zusammenstelltung, nur nicht mal eben so zum nebenher angucken.
Doch wer gezielt in die Welt der Band eintauchen möchte, der sollte sich ein paar Bier aufmachen und einfach drauf einlassen.

Mein Fazit: Wer nun bei der Live-Festivalaufnahmen Vergleiche zu den Wacken-Veröffentlichungen oder jene von Rock am Ring sucht, der wird hier enttäuscht werden, denn es ist nun mal alles ein wenig einfacher.
Keine hundert Kameras, keine Spezialeffekte, oder dergleichen, sondern einfach ein einfaches kleines Festival, eine Band auf der Bühne, die ihr Handwerk mehr als versteht und eine willige Meute, ein begeistertes Publikum davor.
Die Lokalerei ist etwas für Interessierte an der Geschichte der Band, gefüllt mit allerlei Videos aus der Vergangenheit, eben auch in der Qualität, aufgenommen auf VHS und was es so an Formate dereinst gab.
Digitalisiert, teilweise kommentiert und eingeordnet durch die Bandmitglieder, wird hier ein Blick in die Geschichte und Erinnerung der Lokalmatadore geliefert.
Auf jeden Fall ein unterhaltsamer Einblick der hier geliefert wird.
Nichts für zwischendurch, nicht mal eben anzugucken, es sollte die richtige Stimmung mitgebracht werden, doch dann kann dies mit dem nötigen Lokalmatadore-Humor zünden.

_________________________________________________________________________________
Tracklist
Disc 1:
01 Intro/Steigerlied
02 Tangobrüder
03 König Alkohol
04 Lustig sein
05 Herz aus Gold
06 Du kannst nur einmal
07 Happy Weekend
08 ASIS
09 Schneckenalarm
10 Fisch auf Finnland
11 Ich geb mir die Hand
12 Fußball Ficken Alkohol
13 Geh wie ein Proll
14 Anne Wand
15 Mülheim/Ruhr
16 In den Arsch
17 Ich bin dumm
18 Pipi machen muss man
19 El Lokalmatador
20 Pillemann Fotze Arsch
21 Schönen Dank

Disc 2:
01 Vorwort (Genesis/Leinpfad)
02 Oh Albrecht Dürer
03 Knülle unterm Weihnachtsbaum
04 Kollegium
05 No Fun
06 Langeweile
07 Fuck with me
08 Motel Hell
09 Allergie
10 Ready for the Weekend
11 Good Guys
12 Big Brown Bottom
13 Schlager Playback
14 Sitarin Vaski
15 Happy Weekend
16 Warum sagst du Bäh
17 Fette Motte
18 Mann, bin ich breit
19 Du kannst nur einmal
20 Alt wie ein Baum
21 Schalke und der FCN
22 Wir sind Schalker
23 Arme Armee
24 Barbara
25 In den Arsch
26 Politesse
27 Mülheim/Ruhr
28 Fußball Ficken Alkohol
29 El Lokalmatador
30 Pillemann Fotze Arsch
31 Ich bin dumm
32 Kochtopf
33 Uli Uli
34 Nachwort (Koskenkorva)

Erscheinungsdatum
23.11.2012

Label
Teenage Rebel Records / Cargo Records