Was wurde aus den Punks von früher?

tape2Das OX lese ich sogut wie überhaupt nicht, ebenso wie viele Printzine, doch das OX lese ich wirklich selten, wahrscheinlich war diese Ausgabe, die aktuelle Dezember Ausgabe die erste die ich in den letzten fünf Jahren mir gekauft habe und ich muss sagen, es hat sich gelohnt.
Gelohnt deswegen weil dort viele gute Artikel drin waren, doch vor allem weil dort ein spannender Artikel über den Fotografen John Bolloten drin ist, was damit der Auslöser für eben diesen Artikel hier im biotechpunk darstellt.

John Bolloten fotografiert, was sicher viele Menschen machen, doch er fotografiert Menschen, Gesicher.
Vor allem aber Gesicher die Geschichten erzählen.

Das spannendste, wobei, das ist ein unpassender Begriff, denn alles ist spannend dort, aber für den biotechpunk am relevantesten finde ich den Bereich der Punk Survivors, Gesichter der Punkgeschichte Englands.

Wer also mal sehen möchte was aus den alten Punks geworden ist welche Geschichte schrieben, wie sie heute aussehen, privat, abseits der Bühnenrolle, der sollte sich die Fotos von John Bolloten einfach mal ansehen.
Wenn man mit dem Mauszeiger über die Bilder auf der Webseite von John Bolloten fährt dann erscheinen die Namen und die Bands in denen die Personen waren, ansonsten hätte ich mir aber noch ein paar weiteren Infos gewünscht.
Trotzdem, ein sehr sehenswerte Webseite, sehr gute Fotos die es dort zu finden gibt.
Seht euch die Bilder von John bolloten einfach mal an und lasst euch überzeugen und überraschen was aus den Punks von früher geworden ist.
Gesichter die Geschichten erzählen.