acerola – Meister der Romantik

acerolaAcerola, oder wie es auf dem Cover steht *acerola* ist eine Band die, wenn ich es richtig sehe, nicht mehr exestiert, doch haben sie uns ein Album hinterlassen, welches nun online steht für uns alle.
Es ist auch zu schade wenn Platten verschwinden würden, denn dafür wurden sie nicht geschrieben.
Kultur die sich einfach auflöst, wobei jeder immer für sich selber entscheiden muss was er für Kultur hält, um die ist es immer schade, finde ich.

Zum Glück gibt es das Internet, denn dieser Speicher, das Internet ist quasi unbegrenzt und so finden diverse Dinge der Weltgeschichte dort als Quelle, als Erinnerungsort ihren Platz.
Quasi als Weltgedächniss, oder sowas in der Art.

Doch zurück zu Acerola, dessen Album sich Meister der Romantik nennt, dessen Artwork ihr hier oben sehen könnt, auf dem sich zehn Songs befinden und welches im Jahr 2007 bei drei Labels erschienen ist und zwar auf Empty Head , Katze Platten und Kill All Human Records, wobei nur noch das letztere exestiert.

Greffo Lézard ist am Gesang und der Gitarre, Marian Brenneke (Ex-Huchi Can Take It) am Bass und am Schlagzeuer niemand geringeres als Lars aka Neon Bone über den ich schon mal berichtet hatte.

So, nun aber genug der Worte, hier die Tracklist der Platte:

Sex + Arbeit
FBNM
Dein Film
Le Concierge
Osteuropa Dating
Bill Cosby
Ich-AG
Pommes
Taubi Nonzo
Mein Hamster

Das ganze gibt es auf der Acerola Bandcamp-Seite, zum runterladen, oder aber um hier im Player direkt zu hören.

Viel Spaß.

Schlagwörter: , , , ,