Review: Cremation – Rise Of The Phoenix

CremationCrematiion wurden 1992 gegründet und sie spielen Death Metal, wie es sich vielleicht am Plattencover so leicht vermuten lassen könnte.
Oder am Bandlogo, doch das alles heisst nichts, das sind nur Bilder und Logos, es kommt am Ende auf die Musik an, alles andere wäre in die Irre geleitet.
Cremation bietet uns auf hier auf diesem Album elf Songs, alles feiner Death Metal, der direkt nach vorne geht.
Sie wissen eben was sie machen, die Band exestiert nicht erst seid gestern, sie sind schon einige Jahre aktiv, haben ein paar Alben veröffentlicht, waren auf Tour, auch mit großen Namen zusammen.
Diese Erfahrung ist dem Album anzumerken, wie ich finde.
Es wirkt ausgereift, durchdacht, gekonnt.
Dabei wird aber hier nun nicht auf Standarts gesetzt, nicht einfach nur die hörgewohnten Elemente zusammengesetzt sondern eigenständige Songs kreiert.

Mein Fazit: Das was die Band ohne Plattenvertrag hier abliefert ist erstklassiger Death Metal der sich nicht zu verstecken braucht.
Warum die Band keine Plattenfirma an der Hand hat weiß ich nicht, vielleicht wollen sie keine, denn das keine auf Cremation aufmerksam geworden ist kann ich nicht glauben.
Es wird hier ein sehr gelungenes Death Metal Werk abgeliefert, durchdacht, überzeugend, laut, technisch, alles was dazu gehört, gelungen und passend in Szene gesetzt, ohne nun irgendwelche Erwartungshaltungen dabei zu erfüllen, ausser die eigenen höchstwahrscheinlich.

Wer nun auf handwerklich und technisch mehr als gut gemachten Death Metal steht, der ein wenig Old School klingt, ein wenig wie aus eben jender Zeit in der die Band gegründet wurde, dann solltet eben dieser auf jeden Fall der Band aus der Schweiz, Cremation eine Chance geben und einmal in deren Werk reinhören.

____________________________________________________________________________________
Tracklist
01. No Compromise
02. Insomniac
03. Organs For Sale
04. Rise Of The Phoenix
05. Deranged
06. The Stench Of War
07. Blinded
08. Blowback
09. Prophets Of The Apocalypse
10. Slowly Rotting Inside
11. Streets Of Rage

Erscheinungsdatum
05.10.2012

Website
http://www.cremation.ch

Schlagwörter: , , ,