Review: Scarnival – Scarnival

ScarnivalGerade einmal fünf Songs umfassend kommt hier die EP von Scarnival um die Ecke, wobei, von der Menge der Songs ist das Format einer EP genau das richtige.
Sonst wäre es eben keine EP, sondern bei mehr Songs wäre es ein Album und bei weniger eine Single.
Egal, fünf Songs liefert Scarnival hier ab, fünf mal Death Metal, mit dem sie um die Ecke kommen, oder, um genauer zu sein, Melodic Death Metal, wobei die Grenzen hier natürlich fliessend sind, wie ich finde.

Vom, meiner Meinung nach, gelungenem Artwork lässt sich noch nicht so viel auf die Musik der Band schliessen, aber das Plattencover ist gelungen, ohne nun mit Klischees zu arbeiten.
Simpel ist es, leicht wiederzuerkennen, ein wenig rätselhaft, ein bisschen düster, passend zu einer Melodic Death Metal Veröffentlichung.

Von der Musik her braucht sich Scarnival mit seiner Veröffentlichung hier nicht zu verstecken, da können sie, von den Songs wie auch von der Produktion mit den gängigen Bands mithalten, finde ich.

Die Songs sind vernünftig strukturiert, sind nicht überproduziert, kommen mit dem nötigen Biss daher.
Die Songs gehen nach vorne, die Wut wird freigelassen, darf durch die Lieder wüten, aber mündet in einem kreativem Prozess, nicht in kopfloser Zerstörung.

Mein Fazit: Scarnival orientieren sich zwar an dem Melodic Death Metal der alten Schule, wirken aber auf mich hier recht frisch und kreativ.
Die Songs wie auch die Produktion haben den nötigen Biss, nehmen mich als Hörer mit und sind nicht glatt- wie kaputtproduziert.
Die eigene Handschrift von Scarnival bleibt erhalten, wurde nicht im Einheitsbrei vergessen, was mir gefällt.

Lasst euch also überzeugen, mit einem Video, welches die Band zu The Easy Solution gedreht hat.

_____________________________________________________________________________________
Tracklist
1. The Easy Solution (2:27)
2. Rewind (4:17)
3. One Morning Left (5:13)
4. The Reason (3:10)
5. Invincible (4:18)

Erscheinungsdatum
24.09.2012

Label

Besetzung
Daniel Siebert – Gesang
Christian Kähler – Gitarre
Henna Deutsch – Gitarre
Gerrit Mohrmann – Bass
Max Dietzmann – Drums

Weblink
http://www.scarnival.de/

Schlagwörter: , , ,