Echo Chamber #23

echochamberBis zu dieser Ausgabe der Echo Chamber hat es nun einige Wochen gedauert, doch nun ist genug zusammengekommen um diese Ausgabe auf die Menschheit loszulassen.
Es ist wieder einmal eine recht bunte Mischung, von einem Konzertbericht über Politik, Essen und Kochen und anderen Dingen des alltäglichen Lebens.
Was davon zu halten ist, was ihr damit anfangen sollt, das dürft ihr natürlich vollkommen selber entscheiden, denn es handelt sich wieder einmal nur um Unterhaltungs- und Denkansätze, als Ideen, Lesetipps um diese selber zu Interpretieren, wobei ich der Meinung bin das sie wichtig, gut und empfehlenswert sind.
Und damit wünsche ich viel Spaß mit der dreiundzwanzigsten Echo-Chamber.

Soja-Rezepte und Ernährungsvorteile

Welche ökologischen und ernährungsphysiologischen Vorteile hat Sojagranulat gegenüber Fleisch und was kann man daraus kochen? Der Chefkoch und die Ernährungswissenschaftlerin der Veganen Gesellschaft Österreich waren am Mittwoch, den 6. Februar zu Gast in der ORF-Sendung “heute konkret”, um über über vegane Varianten von Frikadellen und Sauce Bolognese aufzuklären.

Eine Rune mit drei Bergen

Ihr wisst ja, dass ich gerne, äh, eigenwillige Titel für meine kleinen Konzertberichte benutze. In diesem Fall geht’s um Tremonti mit Vorgruppe Malrun gestern 7.2. in der ausverkauften Backstage-Halle in München. (Und um den Lummerland-Ohrwurm, den ihr vielleicht vom Titel bekommen habt, loszuwerden, könnt ihr ja auf den beiden Homepages reinhören…)

Hausdurchsuchungen bei den Normahl-Punks

Ja, sind wir denn noch in den 80er-Jahren? Dieser Tage haben mehrere Polizei-Einheiten die Wohnungen der in Unehren ergrauten Punk-Musiker von Normahl durchsucht. Die Beamten wollten CDs mit dem marderalten Lied „Haut die Bullen platt wie Stullen“ beschlagnahmen. Dass die Staatsmacht um rund 30 Jahre verspätet ausrückte, bedarf der Erklärung . . .

Gaming mit Farbenblindheit

Ich leide unter »Farbenblindheit« oder, um genauer zu sein, unter Protanopie, was im Deutschen Rot-Grün-Schwäche bedeutet. Wie ungefähr 10% der männlichen Bevölkerung leide ich unter einem Gendefekt, der im alltäglichen Leben nicht allzu große Auswirkungen hat. Abgesehen von Verwechslungen bei Farben — die häufig zu einer wahnsinnig lustigen Frage à la “Welche Farbe hat der Himmel?” führen — hat dies aber nur beim Zocken Auswirkungen, weswegen ich dieses Thema an dieser Stelle behandele.

WGT 2013 – Parsifal am Völkerschlachtdenkmal

Eine unglückliche Konstellation oder gar eine schicksalhafte Fügung? Es liegt wohl auf der Hand, dass Richard Wagner und die Gothic-Szene nicht viele Gemeinsamkeiten haben. Spießigkeit gegen Individualismus, Klassik tönt gegen Gothic und die Genießer des Establishments treffen auf die Erben der Punk-Bewegung. Oder passt das am Ende doch irgendwie zusammen? Richard selbst sagte einmal: „Der Blick über die Welt hinaus ist der einzige, der die Welt versteht.“

Plagiorious

Es ist eine seit Jahrzehnten fast schon liebevoll gepflegte ESC-Tradition. Und in diesem Jahr geben sich die „BamS“-Reporter besonders viel Mühe bei dem Versuch, den deutschen ESC-Teilnehmern ein Plagiat nachzuweisen. Es geht um die Band „Cascada“, die Deutschland beim diesjährigen ESC in Malmö mit ihrem Song „Glorious“ vertreten wird, der für viele, nun ja, gewisse Ähnlichkeiten mit dem Sieger-Song aus dem letzten Jahr aufweist.

Kochen mit dem Captain: Ratatouille

Kochen mit dem Captain: vegetarische Bolognese

Zwei Rezepte, zum nachkochen und inspirieren lassen.

Vegan Guerilla

SarahSarah Kaufmann ist 26 Jahre, lebt und studiert in Hamburg, reist gerne und liebt Abwechslung auf dem Teller. Das ist auch der Grund, warum sie selbst immer wieder neue Rezeptideen entwickelt und ausprobiert. Dafür hat sie einen tollen Food-Blog gestartet, die Gerichte sind hübsch bebildert und machen einfach Lust, diese nachzukochen: VEGAN GUERILLA.

The New Copyright Alert System Will Limit Your Internet Access for Illegal Downloading