Review: Nothington & Paper Arms – Split 7Inch

Nothington Paper ArmsHier kommt eine kleine Schallplatte, eine 7 Inch Veröffentlichung als Spit-Veröffentlichung mit vier Songs.
Eine Seite mit Nothington, eine mit Paper Arms, jede Band mit zwei Songs.

Nun ist es nicht so leicht eine Plattenbesprechung über so eine kurze Veröffentlichung abzuliefern, noch dazu wenn von jeder Band nur zwei kurze Lieder vertreten sind, doch ich werde mich heranwagen und es versuchen.

Nothington eröffnet seine Seite mit einem ordentlich rockigen Song, wie es sich gehört, viel Platz und Zeit ist hier eben nicht auf dieser Platte.
Nach der Eröffnung mit einem kräftigen Nothington Stückes geht es weiter, ein gesprochenes Intro und los geht es in den nächsten, schnellen, rockenden Song.
Doch was ist das? – Diese gesprochenen Aufnahme ist schon wieder da, der Song ist recht kurz, aber gut.
Viel Platz ist auf einer 7 Inch eben nicht, da muss sich eine Band manchmal kurz fassen, dafür rockt der Song, das entschuldigt es dann schon wieder.

Damit kommen wir zu der zweiten Seite, die Paper Arms füllen durften.
Die Musik geht ein wenig in eine andere Richtung, ähnlich und doch eigenständig in Bezug zu Nothington.
Punk und Rock, streckenweise was ruhiger als Nothington, wobei sie hier auch nicht schlapp machen und so ruhig werden das nichts mehr passiert.
Paper Arms passen somit musikalisch schon auf diese Veröffentlichung, passen auch zu Nothington, auch wenn das ganze ein wenig in eine andere Richtung geht.
Doch wenn die beiden Bands zusammen auf Tour gehen werden sie irgendwie zusammen passen und genau das kann man hier auf der Veröffentlichung bekommen und heraushören.

Mein Fazit: Diese Veröffentlichung ist limitiert, es sind von jeder Band nur zwei Songs drauf, daher gehe ich davon aus das dies ein Sammlerstück für die Fans der beiden Bands ist, nicht um damit die breite Masse zu finden und anzusprechen.
Wenn es ein Geschenk an die Fans ist, dann wurde hier eine nette Sache veröffentlicht, eine passende Platte, die den beiden Bands die Möglichkeit gibt sich den Fans des jeweils anderen zu präsentieren.
Aber vielleicht hatten die beiden auch einfach Bock mal was zusammen aufzunehmen.
Gut, sie haben die Platte zur gemeinsamen Tour aufgenommen, also einfach ein Geschenk für die Plattensammler unter den Fans der Bands.
Eine nette Veröffentlichung also, das ganze hier und wer keinen Plattenspieler hat, die Musik aber trotzdem hören möchte, für den gibt es immer noch die digitale Version des ganzen.

_______________________________________________________________________________________
Tracklist
Nothington
Save This
Idiot

Paper Arms
Run Away
Wrong

Erscheinungsdatum
Digitaler VÖ: 26. April 2013
7 Inch VÖ: 10. Mai 2013 (limitiert auf 500 Stück weltweit, dunkelblaues Vinyl)

Label
Uncle M / Cargo Records

Schlagwörter: , , , ,