Review: Gama Bomb – The Terror Tapes

Ruth Medjber PhotographyThe Terror Tapes* nennt sich das Werk von Gama Bomb, doch es kommt natürlich nicht auf einem Tape daher, oder wurde vielleicht ein paar Sammlerstücke für die Fans auf Tape rausgebracht?
Ich weiß es nicht, es wäre aber sicher ein nettes Gimmick gewesen, vielleicht gibt es hier sowas, jedenfalls ist das Album laut Pressetext auf grünen Vinyl erschienen und natürlich als CD.

Gama Bomb spielen, so heisst es, Thrash Metal und so klingt es auch was hier auf den Terror Tapes passiert.
Sie spielen hier eine recht eigene Art von Thrash Metal, natürlich ohne Balladen, aber auch ohne Acoustic-Intros, ohne Spielereien, einfach ehrlichen, soliden Thrash.

Das was sie machen ist vielleicht ein wenig befremdich, wenn dies denn das richtige Wort ist, denn was sie machen klingt ein wenig als würde es aus der Anfangszeit des Genres stammen, wobei, damit passt es auch wieder zu den Tapes, denn die gibt es ebenfalls so gut wie nicht mehr.

Gama Bomb ziehen hier ihr Ding durch, was auch an der Veröffentlichungspolitik zu sehen ist, denn sie erlauben das kopieren ihrer Werke.
So starteten sie eine Pro File-Sharing-Kampagne, in der die Band ganz offiziell ein neues Album als Gratis-Download verfügbar machte.

Gut, ich habe bisher von der Band, von der Kampagne und dem in der Pressemeldung genannten Bekanntheitsgrad nichts mitbekommen, doch glaube ich das alles einfach mal, denn der Rest der Pressemeldung passt ebenfalls zu dem was auf der Platte geboten wird.

Wer nun sich das Artwork ansieht und glaubt er wird Musik aus den achtziger bis Anfang der Neunziger Jahre bekommen der liegt hier ganz richtig, denn genau so klingt was hier passiert.
Solider Thrash Metal, der nach vorne geht und zeigt wohin die Reise gehen kann.

Mein Fazit: Handwerklich überzeugend, der Gesangsstil ist Geschmackssache, meinen Geschmack trifft er nicht ganz so, wobei er recht normal singt und so sicher auch in einer Punk-Band singen könnte.
Doch bie Manko kommt hier ein ordentliches Album daher.
Wenn es euch über den Weg laufen sollte, einfach mal reinhören.

_______________________________________________________________________________
Gama BombTracklist
01. The Wrong Stuff
02. Legend Of Speed
03. Backwards Bible
04. Beverly Hills Robocop
05. Smoke The Blow With Willem Dafoe
06. We Started The Fire
07. Terrorscope
08. The Cannibals Are in The Streets (Therefore) All Flesh Must Be Eaten
09. Shitting Yourself To Live
10. Matrioshka Brain
11. Metal Idiot
12. Wrecking Ball

Erscheinungsdatum
19. April 2013

Label
AFM Records

Besetzung
Joe McGuigan – Bass/Vocals
Philly Byrne – Vocals
Domo Dixon – Lead Guitar
Paul Caffrey – Drums
John Roche – Guitar

* Amazon Werbelink

Schlagwörter: , , ,