Review: Deth Rok – Us & Them

Deth RokDeth Rok nennt sich die Band, die ich bisher noch nicht kannte, deren Veröffentlichung ich aber zur Besprechung bekommen habe.
Also ohne eine Vorstellung was mich hier erwarten könnte an diese Veröffentlichung herangegangen und überraschen gelassen.
Es ist elektronisch, es ist ruhig, ein wenig düster, doch was ist das hier alles?
Es wird gesungen, geflüstert, erzählt, dazu Musik, wenn auch leicht elektronisch, oder ist es ein Keyboard welches eine Stimmung macht wie in einem Film, einem düsteren Film?

Der nächste Song geht ebenfalls recht ruhig, aber schwer weiter, Deth Rok machen Musik die auch als Hintergrund für eine Kunstaktion laufen könnte, auf einer Ausstellung, einer Vernissage, oder aber irgendein künstlerisches Projekt.
Vielleicht ist das was Deth Rok hier machen auch genau das, ich weiß es nicht, aber ich kann mir einfach vorstellen das es hier passen könnte.

DethRok spielen sehr elektronisches, ruhiges, düsteres Zeug.
Schwer kommt es steckenweise rüber, langsam dazu, nicht so einfach greifbar, schwirrt das ganze eher durch den Raum.
Hört man einfach der Musik zu nimmt sie einem sicher mit auf eine Reise, wenn man denn möchte, ansonsten bleibt das ganze einfach dezent im Hintergrund und sort für eine angemessene, ruhige, aber doch ein wenig düstere Amtosphäre.

Mein Fazit: Eine Einsortierung ist nicht einfach, auch ist es nun kein Rock oder Metal welcher hier geboten wird, sondern schon eher was elektronisches, wobei ich nicht weiß wie dies zu handhaben ist, in diese Richtung kenne ich mich nicht aus.
Doch wird hier gelungene, düstere Musik geboten, die zu überzeugen weiß, wobei sie überhaupt nicht in mein Spektrum passt.

________________________________________________________________________
Tracklist
1. Good Question
2. Breathing Smoke
3. Fairytale
4. Nowhere to Run
5. Kill Them All
6. Getaway
7. Better the Devil You Know…
8. The End
9. Pressure
10. There, There
11. May Cause Deth
12. Ghosts Everywhere
13. Us & Them
14. Wandering Star

Erscheinungsdatum
14. Juni 2013

Label
13th Planet Records

Schlagwörter: , , , ,