Die allererste Plastic Bomb nun als PDF

Plastic Bomb 1Auch die großen Fanzines haben einmal klein angefangen.
Davonkönnt ihr euch, sofern hier interesse besteht, nun bei Plastic Bomb Zine überzeugen, denn sie haben ihr Debüt, die erste Ausgabe als PDF Datei online gestellt.
Eine Heftbesprechung werde ich davon nun nicht machen, das würde einfach nicht passen, denn der Blick auf die Ausgabe ist durch das Wissen rund um dasPlastic Bomb verstellt.

Die Ausgabe ist eben nicht aktuell, doch wer das Plastic Bomb in seiner heutigen Form kennt den könnte vielleicht interessieren wie alles mal angefangen hat, vor zwanzig Jahren.

Das einzige Manko andieer PDF ist, das beim kopieren beziehungsweise scannen der Nummer Eins eine Seite ein „Eselsohr“ hat, also eine Seite ein wenig umgeknickt ist.

Wer nun Interesse bekommen hat, einfach mal in die erste Ausgabe der Plastic Bomb reingucken möchte, der sollte die Webseite des Plastic Bomb besuchen und sich dort das PDF-Heft runterladen.