Review: Red Apollo / Gottesmorder – Split 7″

Hier haben wir nun eine 7″ Vinylveröffentlichung, eine Splitveröffentlichung welche auf Alerta Antifacista erschienen ist und auf der von zwei Bands sich jeweils ein Song befindet, also insgesamt zwei Lieder auf dieser kleinen Vinylscheibe, die es auf 500 Stück limitiert gibt, 300 mal in schwarz, 100 mal in rot und hundert mal auf durchsichtigem Vinyl.

Gottesmorder Red Apollo SplitAuf dieser Split-7″ befinden sich zwei Bands welche ich bis dato beide noch nicht kannte, einmal Red Apollo und einmal Gottesmorder, doch das lässt sich an dieser Stelle natürlich ändern.

Den Auftakt machen Red Apollo mit dem Song Transgression I: The Obsessions of the Earth.
Damit eröffnet diese kleine Vinylscheibe auch direkt mit einer massiven Soundwand die sich in den Weg stellt, den Hörer umgreift und mit in die Veröffentlichung zieht, die Beschäftigung mit der selbigen einfordert.
Das Song hat nicht nur einen langen Titel, er ist ebenso breit aufgestellt, was den Sound angeht.
Das Lied ist eine Soundwand, doch wer genau hinhört, sich drauf einlässt wird merken das hier mehr ist als nur das, denn der Song weißt Sturktur auf, Melodien sind ebenfalls vertreten, eine Soundgeschichte wird erzählt, nicht umsonst nimnmt der Song die komplette Seite dieser Platte ein.

Auf der anderen Seite der Veröffentlichung kommt nun Gottesmorder dran, welche den Song Winds‘ Shadow darbieten.
War eben bei Red Apollo noch eine Mischung aus Doom und Hardcore am Werk, so wird hier nun mit Black Metal gearbeitet, was zu Red Apollo dann doch ein Konstrast darstellt.
Das ganze rollt schwer und träge, recht langsam aus der Anlage, nimmt zwar mit der Zeit Fahrt auf, doch regiert hier die Trägheit, wie ich finde.
Erinnert mich ein wenig an Totenmond, wobei der Vergleich natürlich nicht zu einhundert Prozent treffend ist.

Mein Fazit: Auf dem ersten Blick passen die beiden Lieder der beiden Bands nicht wirklich zusammen, doch ergänzen sie sich auf der anderen Seite ganz gut, gehen in eine ähnliche Richtung und decken zwei Bereiche des doomigen Hardcore beziehungsweise doomigen Black Metal ab, ohne jetzt in irgendwelche Klischees zu verfallen.
Das ganze ist keine leichte Kost, muss und soll es sicher auch nicht sein und passt daher sehr gut zusammen.
Zum Schluss noch garniert mit diesem grandiosen Coverartwork, welches selber ein kleines Kunstwerk darstellt.
Insgesamt, Coverartwork und die Musik, stellt somit ein sehr gelungenes Lebenszeichen der beiden Bands dar welches Geschmack auf mehr von Red Apollo und Gottermorder macht.

________________________________________________________________________
Tracklist
1. RED APOLLO – Transgression I: The Obsessions of the Earth
2. GOTTESMORDER – Winds‘ Shadow

Erscheinungsdatum
17.05.2013

Label
Alerta Antifascista

Format
Format: 7″ Vinyl

Pressing
100xclear, 100xred, 300xblack