Egon Forever 2

egonforever2Seit einiger Zeit zeichnet Andre Lux seine kleinen und großen Comics, auf Karopapier und vor einiger Zeit hat er einige dieser Comics zusammen in einem Buch veröffentlicht.
Herausgekommen ist im Engelsdorfer Verlag Egon Forever!, wobei es sich bei diesem Verlag um einen Book-on-Demand Verlag handelt.
Was das ist, das könnt ihr gerne in der Wikipedia nachlesen.

Jetzt kommt der zweite Teil von Egon Forever raus und darin sind viele Comics die zwischen 1994 und 2013 entstanden sind.
Viele sind schon veröffentlicht worden, auf der Comic-eigenen Webseite EgonForever.de und viele wurden auch schon auf der recht beliebten Facebook-Seite von Egon Forever der Welt präsentiert.

Doch ein schneller Schmunzler, ein Like auf Facebook, das ist sicher was ganz anderes als ein reales kleines Comicbuch in der Hand zu halten.
Auf real 81 Seiten, das Buch hat natürlich keine ungrade Seitenzahl, befinden sich bekannte, erfolgreiche, aber auch neue Comics aus der Welt von Egon.
Dazu noch ein paar Schätze aus dem Archiv, wie das allerste Egon Heft, handgemalt, aus dem Jahr 1994.
Gut, nicht das ganze Heft, aber das Cover von diesem ist hier abgebildet, sowie ein Egon Comic aus diesem Heft, ebenso wie alte Egons von 1995, 1996 und 1997.
Ihr sehr, Andre Lux und Egon gehen schon seit fast zwanzig Jahren den Weg durch die Comicwelt.
Damals noch ein wenig gröber gezeichnet, auch nicht auf kariertem Papier, doch ändert das nichts daran das damals schon Egon in der Comicwelt sein Unwesen trieb.

Das Buch selber ist die logische Fortsetzung des ersten Egon Forever Buches, wobei es keine Fortsetzungscomics sind, die uns durch die Welt des Egon bringen.
Die Geschichten, welche Egon hier erlebt beschränken sich meist auf ein Bild, in dem sich der ganze Witz abspielt.
Eine Szene, eine Aussage, ein Witz, in Wort und Bild.
Manchmal braucht es eben nicht viel um einfach gut zu sein, genau in diesem minimalen liegt die Stärke der Comics in der Welt von Egon.

Mein Fazit: Mit Egon Forever 2 liefert Andre Lux hier nicht nur eine Fortsetzung seines ersten Buches ab, sondern es ist gleichzeitig eine kleine Werksschau, etwas handfestes, damit von dem Lacher am Morgen auf Facebook, einer für den ganzen Tag wird.
Es gibt eben, wie ich finde, immer noch einen unterschied zwischen Online und Print, denn hier mit dem Buch in der Hand findet eine vollkommen andere Auseinandersetzung mit dem Medium und damit mit Egon statt als wenn ich auf dem Mobiltelefon mir die Zeichungen und Comics ansehen würde.
Die Auseinandersetzung mit der Zeichung wie mit dem Inhalt ist, wie ich finde, intensiver und dadurch lässt sie mich mehr in die Welt und den Witz von Egon Forever eintauchen.

Klar, ob man nun das Buch braucht, auch wenn sich hier unveröffentlichtes Material drin befindet, das muss jeder für sich selber entscheiden.
Ich finde das es eine schönes Sache ist die Comics auch mal in der Hand zu halten, es erlaubt eben einen neuen Blickwinkel auf die Bilder.
Auf der anderen Seite ist zu sehen das dies Comicbuch auch nicht wirklich teuer ist, wenn ich so überlege was manche Monatszeitungen kosten und in denen ist noch Werbung drin.

Also, kauft euch Egon Forever 2, zum Beispiel auf Amazon* und lasst euch nicht irritieren das dort Derzeit nicht auf Lager. steht, denn die Bücher werden auf Bestellung gedruckt.

* Affiliatelink zu Amazon mit dem ihr den biotechpunk unterstützen könnt