Review: Black Sound Empire – sisma

Black Sound Empire BandMit sisma liefert Black Sound Empire hier auf Noiseheadrecords ihr Labeldebüt ab, nachdem sie 2010 schon in Eigenregie ein Album rausgebracht haben.
Die Band aus Italien spielt hier eine Mischung aus Metal und Hardcore, aber angereichert mit Synthesizer, welche es in diesem Soundgewand dann nicht so oft gibt und der Band dadurch ein kleines Markenzeichen mit gibt.

Durch die Synthesizer geht die Musik immer wieder mal in die Industrial-Ecke, ohne wirklich den Pfad des Hardcore aber zu verlassen.
Somit wird der Post-Hardcore, wie es im Pressetext genannt wird, immer wieder überwunden, findet aber weiterhin statt, was an dieser Stelle kein Widerspruch darstellen soll, sondern als kleine Erklärung dient.

Im Sound und Songwriting sind Black Sound Empire mehr als abwechslungsreich und kreativ unterwegs, von extremen Momente bis hin zu ruhig, nachdenklichen Parts ist alles vorhanden, wechselt sich gar innerhalb eines Liedes ab und erzeugt damit recht extreme Momente und Emotionen.
Vielleicht hilft als kleine Erklärung eine Zeile aus dem Pressetext weiter:

Leidenschaft und Romanzen sind im depressiven Songwriting zu nachdenklichen Alltagstexten und klangvollen Refrains liebevoll zusammengefügt.

Genau wie in diesem Satz beschrieben wirkt die Musik auf mich, wobei das die übertragene und transportierte Gefühlswelt der Musik beschreibt.

Mein Fazit: Black Sound Empire spielen sehr kraftvollen Hardcore, der durch die elektronischen Klänge schon ein wenig mich an die Fear Factory Ecke erinnert, aber dann doch immer noch eher im Hardcore angesiedelt ist.
Eine recht eigenwillige Mischung, wie ich finde, doch sehr interessant, wenn auch nicht ganz mein Geschmack.
Aber sehr gut gemacht, sehr gut umgesetzt und eine spannende Variante, die hier den Metal und Hardcore bereichert.

___________________________________________________________________________
Black Sound EmpireTracklist
Sober
Cheval
Shine Like Gold
Stationary
Everybody
Maybe
Telling
Grey Howl
All My Love

Erscheinungsdatum
22 März 2013

Label
Noiseheadrecords

Besetzung
Andrea Fioravanti – Guitars
Stefano Bombardini – Drums
Lucio Minghetti – Guitars
Raffaele Marra – Bass
Marco Toni – Vocals
Alessio Casadio – Synth

Diskographie
SISMA, Noiseheadrecords/2012,
THIS THEN SILENCE, selfproduct/ 2010