Review: Rampires – bat boys never die

RampiresMit bat bays never die liefern die Rampires hier ihr Album ab, schön aufgemacht als Digipak mit dickem, zwölfseitigem Booklet.
Wobei es das Album auf Longneck Records als schön gestaltetem buntem Vinyl in limitierter Auflage zu bekommen ist.
Doch die CD-Variante kann sich ebenfalls sehen lassen.

Durch zwölf Lieder rockt die Band hier auf dieser Veröffentlichung, allesamt überzeugende Lieder, ich konnte hier kein Füllmaterial finden, auch nach häufigem hören.
Das Album überzeugt einfach durch seinen Sound, durch die Lieder, dieser Mischung aus Rock’n’Roll, Rockabilly und Punk, den die Rampires hier abliefern.
Die Songs sind sehr kraftvoll, aber vergessen dabei einfach nicht zu rocken.
Vergleichsmöglichkeiten fallen mir hier an dieser Stelle keine ein, ich wüsste nicht woran es mich erinnern könnte, doch lasse ich das hier an dieser Stelle auch bleiben.
Vielleicht geht ein kleiner Vergleich an die Chrome Division, wobei diese viel eher aus der Metal Ecke kommen, viel mehr in die Richtung Motörhead gehen und die Rampires hier viel rockig-punkiger sind.
Wobei der Sound der Rampires, welcher mehr als passend zu den Songs der Rampires ist, vielleicht auch ganz gut rockig-rau wie bei Chrome Division klingen könnte.
Dieser dreckige Sound könnte hier auch passen, wobei ich nicht weiß ob dann doch zu viel von der Stimmung und den Details der Rampires verloren gehen würde.

Doch ob die Rampires nun dreckiger klingen würden oder eben so klingen wie sie auf diesem Album klingen, es ist gelungen was sie auf bat boys never die abliefern.
Die Produktion passt, der Sound ist druckvoll und verleiht damit dem Soundgewand und damit dem Konzept, beziehungsweise dem Stil der Band die nötige und passende Tiefe.
Es ist nun schwer in Worte zu fassen warum das alles gelungen ist, nicht nur weil es mich überzeugt und ich das Album für eine starke Veröffentlichung halte.
Doch lasst euch von Rampires einfach überzeugen, so wie sie es mit dem Album bei mir versuchten und auch geschafft haben.

Mein Fazit: Egal wie sich nun die Stilrichtung nennt, welche die Rampires hier spielen, ob Horrorpunk oder Psychobilly, sie haben ihren Stil gefunden, machen dadurch mehr als Überzeugende, mir sehr gefallende, ordentlich rockende Musik.
Die Rampires haben mit bad boys never die für mich eines der Alben des Jahres hier abgeliefert und das Jahr ist schon weit fortgeschritten.

_________________________________________________________________________
Tracklist
Let it out
Cryptkeeper
Blood Pack
We suck you dry
Farewell
Get you gone
Porcelain & Glue
Vampires Warehouse
No End in Sight
Devil Yell
The Joke is on you
Four Finger Punch

Erscheinungsdatum
28. Juli 2013

Label
Longneck Records