Review: Stumfol – 12

StumfolStumfol, wir kennen ihn als Sänger von Clap You Hands Twice und als Macher der I dont like the Drucks but the Drucks Like me.
Nun kommt er hier mit einer Solo-Veröffentlichung, einer 12″ Vinyl-Scheibe daher, weswegen sie sich wohl auch einfach 12 nennt.

Nun kommt er also mit einer 12″ Veröffentlichung hier daher, auf der sich auch noch 12 Lieder befinden.
Das was hier passiert ist am ehesten als Singer/Songwriter zu beschreiben.
Recht ruhig, hauptsächlich Gesang mit Gitarre, dann und wann eine Mundharmonika, ferner Chor/Backgroundgesang, darauf basiert die Musik von Stumfol hier auf dem Album.
Das ganze geht daher eher ruhiger von statten, kein Punkrock, doch wer die erste Veröffentlichung von Stumfol kennt, der wird wissen was ihn hier erwartet.
Schon in den Coffee Sessions wurde diese Richtung eingeschlagen.

Nebenbei, das wird sicher die Schallplattensammler interessieren, gibt es dieses Album mit 12 verschiedenen Coverartwork.
Alle wurden von 12 verschiedenen Künstler entworfen und per Hand besiebdruckt.
Das wird sicher das Sammlerherz höher schlagen lassen, doch hoffe ich das die Sammler nicht nur deswegen die Kleinauflage dieser Veröffentlichung kaufen werden sondern es ihnen auch um die Musik gehen wird.
Die ist nun nicht der schnelle Punk, sondern eher was für die ruhige, nachdenkliche Minute, doch ist die Musik trotzdem mehr als gelungen und gut gemacht.

Mein Fazit: Das was Stumfol hier macht ist nun nicht die Musik die ich rund um die Uhr hören würde, sie trifft nicht so ganz meinen Geschmack, doch ich muss sagen, sie gefällt mir doch ausserordentlich gut.
Ich glaube ich bin hier auf den Geschmack gekommen, denn die Musik die Stumfol hier auf der 12 abgeliefert hat trifft meinen Nerv und wer mal ein paar ruhigere, aber trotzdem kraftvolle Töne braucht, der sollte bei Stumfol reinhören.

Wer nun sich informieren möchte, bei Fond of Life gibt es die 12 verschiedenen LP Versionen mit all ihren Coverentwürfen zu bewundern und natürlich auch zu erwerben.

Wer Stumfol in seinem neuen Video sehen möchte, hier ist es, zu dem Song Prisoner.

____________________________________________________________________________
Tracklist
01. What I Miss
02. From Peacetime To War
03. Turn This Fight
04. Prisoner
05. Songwriters Anthem
06. Go To Bed
07. Blank Paper
08. New Day
09. Tranalona Forever
10. We Had Good Times
11. Laugh
12. Something So Perfect

Erscheinungsdatum
22. Juli 2013

Label
Fond Of Life Records

Stream