Was macht der Tanztee?

Tanztee CoverTanztee, diese wunderschönen Veranstaltungen, gibt es diese überhaupt noch?
Ich weiß es nicht, jedenfalls gibt es diesen Begriff noch und unter diesem Begriff firmiert der erste Tapesampler aus unserem Hause, ihr werdet sicherlich davon gehört haben.

Nun ist die Frage, habt ihr solch einen Sampler schon?

Wir hier im biotechpunk haben keinen Onlineshop, wäre für nur eine Kassette auch irgendwie doof, daher könnt ihr euch einfach hier melden und dann klären wir die Details via E-Mail, schon fast Old School.

Ich habe hier noch einen Satz dieser tollen Kassetten und die dürfen gerne noch rausgehen, wenn sie nur in meinem Schrank liegen ist es doch schade um die guten Sachen.

Ferner, wenn das Teil weg ist kann ich das nächste Projekt angehen, was sicher auch seinen Reiz haben mag.
Ideen hierfür sind schon vorhanden.

Wenn ihr noch einen kleinen Anreiz braucht, der Zitronenhund hat über unsere Kassette berichtet:

Die Aufmachung ist leider etwas mau. Nochmal beim Human Parasit oder bei Ostrol B Tapes gucken, wie man’s macht. Dafür ist die Ton-Quali wieder als sehr gut zu bewerten, was bei Tape-Samplern ja gerne mal ein Schwachpunkt ist. Es bleibt unterm Strich ein geiles Tape.

Ja, das Coverartwork könnte besser sein, das stimmt. Doch lasst euch davon nicht abschrecken, es geht um die Musik, oder?
Lasst euch also einfach selber überzeugen, es sind noch einige Tapes hierfür im Angebot.
Einfach hier unten in den Kommentaren melden, den Rest klären wir dann via E-Mail.