Godslave – Here comes the Crew

GodslaveDas neue Werk von Godslave habe ich hier schon ein paar Tage rumliegen zwecks Plattenbesprechung schreiben, doch noch ist ein wenig Zeit hierfür, denn es erscheint erst am 27.09.2013.
Plattenbesprechungen veröffentliche ich eben gerne, wenn ich es denn schaffe, zeitnah zum Veröffentlichungstermin.

Das Album von Godslave wird In Hell* heissen und mit elf Songs gefüllt sein:

1. Here comes the crew – 3:31
2. New blood – 3:46
3. INRInc. – 4:04
4. This one step – 4:06
5. In hell – 3:51
6. Pain reaction – 4:17
7. Freedoom – 4:38
8. S.O.S. (Slave our souls) – 5:12
9. Intermission accomplished (Instrumental) – 2:44
10. Not saved but avenged – 4:10
11. I am legion – 5:46

Erscheinen wird das ganze dann bei Day One Records/H’Art.

Doch der Grund für diesen Artikel ist nun nicht die Ankündigung des nächsten Albums, sondern Godslave haben ein Video abgedreht, zu dem ersten Song des neuen Albums und zwar zu Here comes the crew.

Das es soweit gekommen ist, das Godslave noch exestieren, ein Video gedreht haben und vor allem das sie noch ein Album aufgenommen haben, dankt die Band im Grunde den Fans, dem Zuspruch den die Band bekommen hat.
Anfang 2012 war Godslave am Ende, wusste nicht mehr wie es weitergehen soll, denn massive Stimmbandprobleme zwangen den Sänger das singen quasi sein zu lassen.
Er hatte starke schmerzen und eine schwere Stimmbandentzündung.

Mit dem neuen Song Here comes the Crew möchte die Band der Unterstützung in dieser Zeit danken.

„We will carry on
As long as we have a crew that strong
Forever worth the pain
No sacrifice in vain“

Hier nun der Song und das Video, Here comes the Crew, ein recht persönliches Video welches einen kleinen Einblick in die Welt der Band zeigt.

*Affiliatelink zu Amazon mit dem ihr den biotechpunk unterstützen könnt

Schlagwörter: , , ,