Review: Carousel – Jeweler`s Daughter

CarouselCarousel liefert hier mit Jeweler`s Daughter ihr Album ab und damit eine gut gefüllte Ladung Hardrock, welchen sie recht Old School mässig hier zelebrieren.
Das ganze geht in die Richtung der siebziger Jahre, klingt wie eine Mischung aus Motörhead, Thin Lizzy, oder Diamond Head.
Ob damit den Bands würdig als Vergleich getroffen wird steht auf einen anderen Blatt, ich finde diese Vergleiche zu anderen meist unpassend, da damit diesen Bands und auch jene die mit diesen verglichen werden soll allesamt nicht gerecht wird.
Aber als kleiner Ansatz in welche Richtung und in welche Tradition carousel hier agieren wird dieser Vergleich schon passend sein.

Musikalisch wird hier also ordentlich und dazu recht Old School mässig gerockt, wobei das alles in einer zeitgemässen und vewrnünftig sauberen Produktion daherkommt, die druckvoll ist, aber dem Sound der Band trotzdem gerecht wird.
Die Band liefert hier wirklich rockende, durchdachte und abwechslungsreiche Lieder ab, musikalisch macht es schon Spass diese Veröffentlichung zu hören.
Der Sänger ist hier für mich ein Manko, wobei er gut ist, seine Sache recht passend macht, aber mit seiner markanten, als Erkennungszeichen funktionierende Stimme leider überhaupt nicht meinen Geschmack trifft.
Seine Stimme und sein Gesangsstil ist aber nicht so störend das ich mir nicht das Album anhören würde, hier für die Plattenbesprechung, doch regelmässig kann ich mir das dadurch nicht geben.
Das ist halt Geschmackssache, aber regelmässig kann ich mir auch nicht Axl Rose anhören und Guns’n’Roses waren recht erfolgreich, daher hat mein Empfinden hier recht wenig mit dem Gesamtbild zu tun.

Mein Fazit: Musikalisch recht spannend und überzeugend, doch meinen Geschmack trifft der Gesang leider überhaupt nicht.
Der ist eigentlich nicht so schlimmt, doch insgesamt gefällt er mir dann nicht, dominiert mir zu sehr die Musik, wobei stilistisch dieser Gesangsstil zu dieser Art von Rockmusik schon passend ist.
Das Gesamtpaket trifft hier einfach meinen Geschmack nicht, kann mal passieren, wobei die Musik ordentlich rockt, das muss ich hier auch noch festhalten.

_________________________________________________________________________
Tracklist
Jeweler’s Daughter
Long Time
Crippler
On My Way
Waste Of Time
Light Of Day
Nightfall
Contrition
Penance

Erscheinungsdatum
13 September 2013

Label
TeePee/Alive

Schlagwörter: , , , ,