Review: Aderlating – Spear of Gold and Seraphim Bone part 2

AderlatingMit dem Album Spear of Gold and Seraphim Bone kommt hier der zweite Teil, wie ihr auch dem Titel entnehmen könnt und ich selber kenne den ersten Teil der Reihe nicht, daher weiß ich nicht in wie fern das ganze aufeinander aufbaut oder als Fortsetzung zu sehen ist.
Ich sehe daher das Album hier an dieser Stelle einfach als eigenständige Veröffentlichung, was ich wahrscheinlich auch gemacht hätte wenn mir der Part 1 ein Begriff gewesen wäre.

Das Album selber beginnt mit einem sehr interessanten Intro, wobei sich hier die Genrebezeichung Noise abzeichnet, denn es ist mehr ein Brummen und Grollen als ein Intro wie es eher musikalisch erwartet werden könnte.
Es ist sehr düster, hat Atmosphäre, doch schwirrt das ganze hier durch den Raum, eher wie Krach, unbestimmter, als wie ein Lied.

Doch diese Klangwelten treten nicht nur im ersten Song auf, diese Klangwelten sind die Musik, die hier auf der Veröffentlichung geboten wird.
Es war kein Intro, es war ein Song, das merkt man aber erst wenn sich einem das Konzept von Aderlating erschliesst, das diese düsteren Töne, die Klänge, die Sphären die hier kreiert werden, das dies alles die Musik ist.
Auch wenn vielleicht als Genre Black Metal draufsteht, so ist dies hier viel mehr, geht über die Genregrenze des Black Metal mehr als hinweg, noch viel weiter als das hinaus.

Mein Fazit: Das ganze hier von Aderlating ist mehr als ungewöhnlich, überraschend und von mir so auch unerwartet gewesen.
Es entstehen düstere, teils verstörende Klangwelten, in die es einzutauchen gilt, wenn man sich denn traut und dessen gewillt ist.
Das ganze ist musikalisch nun nicht schnell oder wild, aber trotzdem nicht leicht zu hören, kein einfacher Genuss, es ist eben Black Metal Noise.
Ich weiß nicht zu welcher Gelegenheit und in welcher Situation nun sowas gehört wird, doch einfach und für den Alltag ist das alles hier sicher nicht, vermute ich einfach mal.
Jedenfalls nichts für meinen Alltag.

____________________________________________________________________________________________________________________
Tracklist
1. Per Luciferum Dominum Nostrum
2. Worship Of Dead Gods
3. The Seer Is Burning
4. Wheb The Darkness Overwhelms Angels Return To Their Graves
5. Black Shround White Candles
6. Descending The Naraka II
7. A Vessel For The Void
8. Rope Burn Christ Mass

Erscheinungsdatum
07.10.2013

Label
ConSouling Sounds

Schlagwörter: , , ,