Review: Manheim – Nihil

Manheim BandSie nennen sich Manheim, kommen aus Zabok in Kroatien und sind zu viert.
Sie spielen Black’n’Roll, wie es im Pressetext heisst, wobei das für mich alles schon recht Black ist, also auch einfach als Black Metal durchgegangen wäre, hätte man mich nun nicht an dieser Stelle auf die Feinheiten hingewiesen.

Nun, Nihil ist das erste volle Album der Band, quasi ihr Debütalbum, denn vorher gab es nur ein EP.

Nihil ist hier ein schnelles und treibendes Album geworden, vom Grundsound und Stil geht das alles in den Black Metal, jedenfalls für mein Empfinden und daher auch meine vorherige Einschätzung der Sache.
Doch ist die Musik ein wenig langsamer, ein wenig anders strukturiert, so das hier der Rock’n’Roll Einfluss nicht zu leugnen, aber auch nicht so dominant ist.
Manheim gehen die Song ein wenig rockiger an als vielleicht im Black Metal typisch, doch gibt das dem Sound der Band eine kleine Eigenständigkeit und eine Variation die sie aus der Masse hervorhebt.
Musikalisch wird hier nun das Rad nicht neu erfunden, was auch an den Coversong von Mayhem zu sehen ist, das sich in dem Sound der Band hervorragend einfügt.
Der Song ist zwar als Coversong zu erkennen, er ist anders als die Manheim-Lieder, doch passt er ziemlich gut auf das Album.
Wahrscheinlich liegt es aber auch mit an der Interpretation dieses Liedes durch Manheim.

Vom Sound her ist Nihil ein sehr druckvolles, düsteres Album geworden welches in der Produktion den Liedern gerecht wird.
Die Songs haben ordentlich Druck und Kraft, passen vom Volumen her und sind weder im Schlagzeug noch im Gesang zu dünn, eben passend für die Vorstellung vom schwarzen Rock’n’Roll.

Mein Fazit: Manheim rocken, sind dabei düster und gehen mit ihren Songs ordentlich nach vorne, was mir gut gefällt.
Das erfindet hier nun sicher nicht die Musik und den Metal neu und sicher gab es sowas wie Black’n’Roll schon einmal, oder andere Band verfolgen diesen Stil ebenfalls, doch im Gesamtpaket gefällt es mir was hier Manheim machen und wie sie es machen.
Von dieser Musik darf es gerne mehr geben.

__________________________________________________________________________________________________________________manheimTracklist
U početku bijaše kaos
Prigrli besmisao
Hitting The Wall
Kreatura
Lived Than Died
Slijedi
Nihil
Sinking
Deathcrush (Mayhem cover) – bonus track

Erscheinungsdatum
01.11.2013

Label
Eternal Sound / NMD

Besetzung
Mamut – vocals, bass
Stonesurfer – guitars
Tumor – guitars, keyboards
Sandor – drums

Video