Review: Black Vulpine – Demo

Black Vulpine BandDrei Songs umfassend kommt hier die Veröffentlichung von Black Vulpine daher, welche ganz schlicht einfach nur Demo betitelt wurde.
Die Band spielt hier auf dem Tonträger eine Mischung aus Stoner Rock und Nuancen die den Sound der Band erweitern und vertiefen.
Das ganze kommt, was dann doch etwas überraschend ist, mit weiblichen Gesang daher.
Dieser weibliche Gesang ist eigentlich nicht überraschend und dann doch wieder, weil er eben selten ist im Rock und Metal.
Leider, muss ich an dieser Stelle sagen, doch auf diese Gender-Diskussion einzugehen ist nun in einer Plattenbesprechung zu einer Veröffentlichung von Black Vulpine sicherlich der falsche Ort.

Nun denn, drei Lieder sind hier auf dem Tonträger, drei Lieder welche uns als Hörere versuchen mitzunehmen auf einen psychodelischen Weg durch die Wüste, durch den Stoner Rock der Band.
Die Riffs stehen, die Melodien sind ausgelegt und über all dies leitet uns die Stimme angenehm warm den Weg durch die dunkle Wüste, gefüllt mit Farben und Tönen.
Dies klingt nun ein wenig skuril von der Beschreibung her, vielleicht, doch nimmt man nun das Artwork dazu, hört die Musik und betrachtet dieses Bild, so wird die Vorstellung der Welt die hier musikalisch erschaffen wird begründet.

Was vielleicht wichtig als Hörer zu wissen ist, das hier eben eine Sängerin singt und kein Mann und damit streckenweise sehr klarer Gesang den Ton angibt, nicht die harte, trockene Variante am Mikrophon agiert.
Ich finde, das passt hier sehr gut zu der Musik von Black Vulpine, wobei das sicher nicht so für jeden den Geschmack trifft.
Nur kann es hier Gesangsmäßig eben in höhere Ebenen gehen, neue Wege erklimmen und vielleicht darüber ein wenig poppig wirken, was die Musik der Band aber keinesfalls ist.

Mein Fazit: Drei Songs in hoher Qualität die hier als Demo firmieren, was sie so sicherlich nicht mehr sind, vor allem da sie als richtige Veröffentlichung bei einem Label erschienen sind.
Doch wenn das hier erst das Demo ist, dann will ich bald auch das volle Album hören, denn dies Demo wird sicher schwer zu toppen sein.
Wer auf psychodelischen Stoner Rock steht sollte die Band einfach mal antesten, sofern die weibliche Gesangsvariante kein Hinderniss dann darstellt.
Der weibliche Gesang ist eben ungewöhnlich im Stoner Rock, wie ich finde, aber gibt diesem, jedenfalls hier, eine vollkommen neue Dimension.

_________________________________________________________________________________________________________________blackvulpine_demoTracklist
1. Drowning In Lakes
2. Avra Kadavra
3. Lies

Erscheinungsdatum
22.11.2013

Label
Moment Of Collapse