Review: Verdict – The Meaning Of Isolation

Verdict - The Meaning Of Isolation - ArtworkDie Band hat sich, laut Pressetext, 1991 gegründet und zu Beginn ihrer Zeit Melodic Death Metal gespielt.
Doch diese Ausrichtung änderte sich im Laufe der Jahre und mit den veschiedenen Besetzungswechsel, so das wir im Sound der Band von heute angekommen sind.
Heute spielen Verdict eher Thrash Metal, wenn wir nun eine Schublade für den Sound brauchen.
Nun kommt Verdict mit ihrem vierten Album daher und wir werden sehen wie es klingen wird und ich selber werde zum ersten Mal sehen wie die Band klingt, denn ich gehe davon aus das ich noch nie was von ihnen gehört habe.
Verdict spielen ihre Variante des Thrash Metal, recht strukturiert, abwechslungsreich und vielfältig.
Melodien kommen hier nicht zu kurz, es wird das Tempo in den Liedern variiert, so das diese immer wieder durch ruhigere Parts, aber auch durch schnellere den Hörer mitnehmen und dadurch Monotonie vermeiden.
Die Lieder bekommen durch dieses Stilmittel immer wieder neuen Schwung, ohne das der Hörgenuss ausgebremst wird, wie es bei manchen Musikstücken der Fall ist wenn dieses Stilelement angewendet wird.

Verdict spielen hier auf ihrem Album eine solide Linie, strukturierte, aber organisch und lebendige Songs die einfach rocken, die nach vorne gehen.
Dazu ein Gesangsstil der sowohl im Thrash Metal gut zur Geltung kommt, aber so auch bei Old School Death Metal Stücken vorstellbar wäre und die Songs selber könnten hier und da im Death Metal vorkommen, wären nicht die Melodielinien die Vedict untergebracht haben.

Mein Fazit: Verdict spielt hier gut produzierte, einfach passenden, abwechlungsreichen, durchdachten und einfach nur gelungenen Thrash Metal.
Die Lieder leben, sind nicht kalt struktuiert, sondern in einem Fluss, bauen natürlich aufeinander und ineinander auf, wie gewachsen.
Das gefällt mir sehr gut und ich gehe davon aus das die Band noch viel vorhat und wir noch so einiges von Verdict hören werden.
Sehr überzeugend das ganze hier.

________________________________________________________________________________________________
Tracklist
01. Leader Of The Soulless
02. Manifest Of Hate
03. Killing Fantasies
04. Layer Of Lies
05. Lack Of Insight
06. First To Fight
07. Through The Eyes Of A Dead Man
08. Nemesis Of God
09. The Meaning Of Isolation

Erscheinungsdatum
13.12.2013

Label