Review: Days Of Loss – Our frail Existence

Days Of Loss BandMit einem kleinen Intro eröffnet dieses Album von Days of Loss, recht wage treibt dieses Intro voran, ungewiss was darauf folgen will, doch nicht lange bleibt dieses Ungewissheit, denn dann startet die Band richtig durch und zeigt welchem Stil sie folgen.
Mit kraftvollen Melodic Death Metal geht es dann direkt rein in die vierte Veröffentlichung der Band.

Die Band sind keine Frischlinge mehr, sie haben schon ein paar Alben draussen, dieses hier ist ihr viertes und sie sind schon durch so einige Länder und mit so manche Bands durch die Welt gezogen und haben Konzerte gespielt.
Diese Erfahrungen merkt man dem aktuellen Album na, welches das vierte der Band ist.
Die Songs sind gekonnt arrangiert, in Szene gesetzt und mit musikalischem Können an den Instrumenten, aber auch dem Gesang, umgesetzt worden.
Die durckvolle Produktion macht dann an dieser Stelle noch das ihre und am Ende ist ein einfach überzeugendes Album rausgekommen.

Ich finde das es wirklich so ist das hier die Erfahrungen die die Band über die Zeit gesammelt hat umsetzen und einfügen konnte in ihren Sound, wobei ich die früheren Veröffentlichungen nicht kenne, vielleicht haben Days of Loss schon immer auf einem solch hohen Level gespielt, doch vermutet ich das sich die Band sicherlich an manchen Stellen weiterentwickelt hat.

Mein Fazit: Our Frail Existence ist ein sehr kraftvolles und mich überzeugendes Melodic Death Metal Album geworden, welches mir gut gefällt.
Die Band weiß was sie macht und wissen wie sie es machen und das merkt man hier dem Album an, wie ich finde.
Sehr überzeugende, abwechslungsreiche und durchdachte Songs, mit einer ordentlichen Struktur in der so manches zu entdecken ist, die sich aber auch einfach nur hören und geniessen lassen, wenn man denn will.
Gefällt mir, dieses Album und genau darauf kommt es als Hörer am Ende eigentlich nur an.

Wer möchte, hier gibt es noch eine kleine Hörprobe aus dem Album.

______________________________________________________________________________________________
Days Of LossTracklist
1. Prelude (02:04)
2. Through Empty Eyes (04:05)
3. This Frail Existence (04:48)
4. Await Pain (03:49)
5. Endtime (05:28)
6. Catharsis (03:54)
7. Wearing The Ashcrown (04:32)
8. Corpsemourn (03:36)
9. Circle’s End (03:28)
10. Thanatology (04:30)

Erscheinungsdatum
01.02.2014

Label
Noiseheadrecords

Besetzung
Ben Pauswek – Vocals
Alexander Schmid – Lead Guitar (Mastic Scum)
Ken Straetman – Rhythm Guitar (ex-Manic Movement)
Wolf Labmayer – Bass
Max Fingernagel – Drums

Diskographie
Life Is Decay / Terrasound Records / 2010
Sleeping Gods Lie/ Self Released / 2004
Lobotomy / Self Released / 2001