[Review] Loser Youth – Livin‘ La Vida Loca

Loser YouthWer unseren Facebook-Account ein wenig verfolgt hat wird es vielleicht mitbekommen haben das dem biotechpunk, also mir ein Pizzakarton zugeschickt wurde und in diesem Pizzakarton welcher als Versandverpackung verwendet wurde steckte die aktuelle LP von Loser Youth.
Und diese LP kann hier überzeugen. Optisch wie akustisch.
Geboten wird Punk. Direkter, lauter und ungehobelter Punk.

Aber erstmal zum Album, welches hier als schöne 12″ Vinyl erschienen ist. Auf sehr grünen Vinyl. Sieht sehr gut aus. Dabei ist aber nur eine Seite der Platte bespielt, die andere Seite ist glatt geblieben.
Diese grüne Vinylplatte steckt in einem sehr stabilen Pappschuber, auf dem auf der einen Seite einige Informationen sich befinden rund um die Veröffentlichung und auf der anderen Seite sind die Texte abgedruckt.
Das alles steckt nochmals in einem Pappschuber, der eigentlichen Schallplattenhülle mit Coverartwork. Zu der Vinylveröffentlichung kommt dann außerdem noch ein Downloadcode. Für alle die diese Veröffentlichung auch mal ohne Plattenspieler hören wollen.

Nun aber zum musikalischen Teil dieser Veröffentlichung. Dem Kernprogramm.
Mit Bismarck Kopf Ab geht es sehr laut und sehr direkt los. Wütend. Gegen Bismarck und sein Denkmal. Die Texte sind dabei sehr direkt und kommen ohne Umwege auf den Punkt. Es werden Stichworte gegeben welche den Standpunkt der Aussage untermauern.
Sehr direkt und es gefällt mir wie hier alles auf eine Kernaussage heruntergebrochen wird.

Die Art der Texte, beziehungsweise der Aufbau und das herunterbrechen auf Stichworte und Kernaussagen ohne dabei bekannte Phrasen zu verwenden wird hier auf der Veröffentlichung mehrheitlich angewendet und kommt dabei bei mir thematisch auf den Punkt.
Zwar wird ein gewisse Vorkenntnis vorausgesetzt aber die Texte und Themen sind dabei so gehalten das sie eigentlich verstanden werden sollten.

Mein Fazit: Ich habe hier nun viel über die Texte geschrieben, wenig über die Musik, doch die sollte natürlich nicht vernachlässigt werden und so kommt sie hier noch im Fazit zum Zuge.
Loser Youth spielen schnellen und wütenden Hardcore Punk. Angemessen und sauber eingespielt und die Texte sowie die Musik auf Livin‘ LA Vida Loca passen hier mehr als hervorragend zusammen.
Die Inhalte und die Musik ergänzen sich hervorragend und packen die thematische Wut in ein musikalisches Gewand.

Lange Worte, kurzer Sinn; diese Veröffentlichung von Loser Youth hier gefällt, sie ist einfach klasse und kann mich überzeugen. Thematisch wie musikalisch. Loser Youth treffen hier meinen Geschmack und meine derzeitige Stimmung.
Dabei überzeugen mich dann vor allem die fast auf Stichworte heruntergebrochenen Texte weil sie einen leichten Zugang liefern und die Stimmung in direkte und kurze Bahnen leitet.

Hört einfach in das Album rein, weiter unten befindet sich der Albumstream und lasst euch überzeugen.

_______________________________________________________________________________________________
Tracklist
Bismarck Kopf Ab 00:50
Der Salat des Cäsar 00:56
Ihr denkt ihr wärt cool, aber ihr seid scheisse 01:03
Wer schön sein will muss leiden 01:33
Gefahrengebiet 01:07
Eintagsküken 00:33
Vergiften 01:07
Astro Punks Fuck Off 01:01
Zerstören 01:15

Erscheinungsdatum
04.07.2015

Label
amöben mit sozialen ambitionen

Stream

Schlagwörter: , , ,