Fleshgod Apocalypse veröffentlichen Artwork

Fleshgod ApocalypseWie ihr hier oben rechts sehen könnt haben Fleshgod Apocalypse das Artwork ihres kommenden, mit King betitelten Albums veröffentlicht.

Die Band kommentiert dies wie folgt:

„Dieses Kunstwerk ist nichts anderes als ein Bild von einer alten Welt, die zu ihrem Ende kommt. Eliran Kantor hat das Konzept des Albums perfekt interpretiert. Der König repräsentiert den letzten Stand der Integrität und Gerechtigkeit in einem Gericht das von Verrätern, Schurken, Perversen, Parasiten und Prostituierten befallen ist. In einer Zeit, die mehr nach Mittelalter als dem 21. Jahrhundert aussieht, sahen wir die Notwendigkeit unsere Empörung für den ständigen Verlust der Werte zum Ausdruck zu bringen.
Die Frage ist, sind wir uns sicher, dass alles was „neu“ auch richtig ist? Sind wir sicher, dass wir den wahren Wert der Dinge nicht aus den Augen verlieren? Vielleicht liegt die Essenz des Königs in jedem von uns, nur ist sie durch den Nebel der Täuschung und dem (ir)rationalem Überfluss gedimmt. Vielleicht sollten wir mehr auf unseren inneren König hören.“

Das Album selber wird im Frühjahr 2016 bei Nuclear Blast erscheinen.

Schlagzeuger/Songwriter Francesco Paoli sagte kürzlich zum Album:

“Die neue Platte heißt »King«. Sie ist ein Konzeptalbum. Dieses Mal benötigte es mehr Zeit, aber ich glaube, dass das ein Signal der Reife und Entschlossenheit innerhalb der Band ist. Wir können nichts Mittelmäßiges veröffentlichen, nur um die Sache am Laufen zu halten. Ich glaube, dass die Musikwelt Leute benötigt, die härter an ihrem Material arbeiten und genau das ist, was FLESHGOD APOCALYPSE in der „neuen Mittelalter“-Ära tun werden. Am Ende des Tages ist Qualität das Endziel, richtig? Deshalb werden unsere Erwartungen an unsere Musik und unser Songwriting jedes Mal höher, wenn wir uns der Entstehungsphase eines neuen Albums nähern. Wir folgen immer unseren Gefühlen und versuchen, unsere Gefühlslage durch unsere Musik zum Ausdruck zu bringen. Und was wir nun in den Händen halten, ist das düsterste FLESHGOD-Album aller Zeiten, das Konzept hinter dem Album ebenso… Alles, was ich jetzt schon sagen kann, ist, dass wir einen guten Psychiater brauchen, haha!“

Quelle: Nuclear Blast