[Review] Talco – Silent Town

TalcoMit Silent Town sind Talco mit einem neuen Album wieder da und sie gehen mit den gleichen Schwung an die Sache heran wie wir es von Talco gewohnt sind. Feiner und schneller Ska-Punk. Im Pressetext ist das Album mit P-P-P-P-P! Party, Partisanen, Punkrock, Poesie und Politik! überschrieben, wie wir eben Talco kennen und schätzen und genau da setzt die Band wieder an und macht sie weiter. Ohne wie eine Kopie zu klingen, ohne aber ihren Stil zu verlieren.
Es ist einfach die Energie die in der Band und ihrer Musik steckt die mitreißt und direkt ab der ersten Minute auf die Hörerinnen und Hörer überspringt.

Nun sei an dieser Stelle erwähnt das die Band hier auf den Album ein Konzept verfolgt und eine Geschichte erzählt, was sicher nicht ungewöhnlich ist, aber da ich dem Italienischen nicht mächtig bin kann ich der Geschichte nicht folgen und mich nur auf die Stimmung und die Musik selber verlassen. Doch ich zitiere mal kurz den Pressetext zur Übersicht:

Mit ihrem neue Album “Silent Town” knüpfen TALCO nahtlos an die konzeptionelle Erzählweise ihrer Vorgängeralben an. Als Ausgangspunkt der Reise durch den politischen Morast ihrer Heimat dient diesmal die fiktive Stadt “Silent Town”, deren Bewohner an den gleichen Symptomen leiden wie Italien: Populismus, Diskriminierung und Rassismus dominieren das Bild der Straßen, deren Fassaden grau und heruntergekommen nur wenig Hoffnung auf Besserung ausstrahlen und Horrorszenarien mangels Bildung und der Greifbarkeit von Idealen und Vorbildern befürchten lassen.

Das lässt sich ganz gut in der Musik selber als Stimmung fühlen, wie auch schon auf den Vorgängeralben, denn die Musik von Talco transportiert hervorragend eine Stimmung und Gefühle.

Mein Fazit: Talco können hier mit ihrem Album auf voller Länge überzeugen. Das Album gefällt mir, die Musik ist Klasse und Talco selber gefallen mir schon seit einer Weile. Silent Town beschreibt somit die Geschichte einer Stadt welche Silent Town heißt, doch mehr als auf den textlichen Inhalt lässt sich der Titel dieses Albums hier nicht auf die Musik beziehen.
Mein Tipp; nutzt die Möglichkeiten in die Musik von Talco reinzuhören und lasst euch von ihnen und diesem Album überzeugen.

______________________________________________________________________________________________
Tracklist
Il tempo
Neverdad
Sombra
Nel Varieta
Rotolando
Silent town
Via da qui
Intermondo
Dalla pallida Miro
Nella strada
Ovunque
Malandia

Erscheinungsdatum
06.11.2015

Label
Destiny Records

Schlagwörter: , , ,