Der biotechpunk macht eine Pause

btp biotechpunkLiebe Leserinnen und Leser,
leider muss ich an dieser Stelle verkünden das der biotechpunk für die nächste, ungewisse Zeit, eine Pause machen wird.
Ganz einfach aus privaten und persönlichen Gründen.
Diese möchte ich hier an dieser Stelle auch gar nicht weiter erläutern.
Der biotechpunk wird in dieser Zeit also ohne aktuelle Meldungen auskommen müssen und es wird auch keine Reaktionen mehr auf Anfragen geben, jedenfalls nicht zeitnah.

Wie, Wann und Wo es weitergehen wird kann ich also hier und heute nicht sagen. Wie und Ob ebenfalls nicht.
Es ist einfach eine Situation in meine Leben getreten welche mehr Zeit und Aufmerksamkeit fordert als meine reine, musikalische Unterhaltung an dieser Stelle hier.

Viele Alben liegen derzeit hier noch herum, unbesprochen. Meine Absicht ist das hin und wieder, ohne Abgabetermin, diese nach und nach, im Laufe der nächsten Wochen und vielleicht auch Monate, besprochen und vorgestellt werden, wobei ich mir die Reihenfolge selber offen halte.

Ein paar Albenbesprechungen, Beiträge und dergleichen sind noch in der Vorbereitung, die werden dann wahrscheinlich nach und nach rausgehen und der Rest eben dann wenn einfach Zeit vorhanden ist. Und meine persönliche Energie.

Es gab dort draussen mal ein Festival mit dem Titel „Family First“; und dieser Festivalname ist und wird nun an dieser Stelle einfach mein Motto sein. Jedenfalls in den Bereichen in denen ich Prioritäten setzen muss.

Auf dann, der biotechpunk ist nicht aus der Welt, er ist nur dabei sich wieder einmal zu wandeln und sich weiterzuentwickeln. Zu verändern und eine neue Form anzunehmen.

Also ihr Lieben, der biotechpunk geht nun nach und nach in die Pause und wird hier und da mal ein Lebenszeichen in die Welt senden. Er ist weder off noch offline. Je nach dem wie sich alles entwickelt wird sich auch der biotechpunk als ganzes entwickeln.

Danke an dieser Stelle für die letzten acht lebhaften Jahre und behaltet den biotechpunk einfach in eurer Timeline und im Reader, oder wie auch immer ihr mit uns auf den Laufenden bleibt.
Mit Liebe, aber nicht mehr mit Masse wird der biotechpunk euch erhalten bleiben.

Liebe Grüße,
Sebastian

PS: Wer nun glaubt der biotechpunk wäre aus der Welt, dem ist nicht so, es steht nur eine Veränderung in der Art und Weise an. Weniger Masse, mehr Plattenbesprechungen. Und wenn wir ehrlich sind, so viele Besucher hat die Webseite auch nicht mehr, da sind hat unser Facebook-Kanal der Homepage schon lange von der Reichweite den Rang abgelaufen.
Unser Bester Beitrag aller Zeiten ist immer noch Your Scene sucks ? mit 17.669 Besucher bis heute und der Beitrag ist von Februar 2011.
Der beste Tag bisher waren 1695 Aufrufe am 07. März 2010. Ganz gut dabei mit 1520 Aufrufen war mein Beitrag, sehr aktuell damals und recht exklusiv, das Rammstein den Echo gewonnen haben.
Damals hatte der biotechpunk ungefähr 200 Besucher am Tag und ich erinnere mich noch das ich damals das Ziel hatte das der biotechpunk auf einen guten Weg sei und weiter wachsen könne. Die 200 wollte ich halten und weiter ausbauen, so Richtung 500, was so realistisch erschien.
Die Zahlen sind gestiegen und danach stagniert, dann gefallen. Sie sind wieder stabil, aber unter hundert täglichen Besuchern, wenn ich meiner Statistik glauben darf. Dafür wird unsere Facebook-Seite recht gut besucht. Als würde es sich ausgleichen. Gefällt mir zwar nicht, aber dem ist so.
Glaube ich also unserer Statistik dann hat der biotechpunk seine besten Tage hinter sich. Da wird nix mehr draus und Geld lässt sich hier auch keins verdienen.
Daher nehme ich mich nun also raus, kümmere mich um die wichtigen Dinge im Leben und veröffentliche hier nur noch Sachen die ich wirklich schreiben will, wenn ich denn Zeit habe. Plattenbesprechungen. Echte Veröffentlichungen. Alles andere, die ganzen kleinen Sachen, die gehen nach Facebook. Oder was es dort so gibt und hier, im biotechpunk, da passieren die Sachen die wichtig sind, die bleiben sollen und dürfen. Zum nachlesen und gegen das vergessen.
Doch der biotechpunk wird auf der einen oder anderen Weise online und aktiv bleiben, denn ich Denke einfach als biotechpunk, egal wie sehr hier gelesen wird. Ich bin einfach der biotechpunk.
Und zu guter letzt, ich will wieder eine Veröffentlichung machen, doch alles zu seiner Zeit, wie Willi Wibergs Papa zu sagen pflegt.

Der biotechpunk wird irgendwie weitergehen, wie weiß ich also gerade nicht, aber irgendwie wird es weitergehen, aber anders und jetzt gibt es erst einmal eine kleine Pause, oder inaktivere Phase und dann sehe ich weiter.