[Review] The Firebirds meets The Pearlettes

The FirebirdsWas kommt hier in dem pinken Album daher? The Firebirds meet The Pearletts. Jetzt auf die schnelle muss ich sagen das ich beide Bands nicht kenne, doch kann ich sie mit dieser Veröffentlichung hier kennenlernen.
Nach der Beschreibung sind The Firebirds eine Rock’n’Roll Band aus Leipzig und The Pearletts sind drei Damen welche singen.
Hier auf dem Album haben sie sich zusammen getan und diverse Klassiker gecovert, wie sich auch schnell der Tracklist entnehmen lässt.
Die meisten der Songs wird der eine oder andere von euch sicher schon gehört haben, wahrscheinlich zumeist im Original wird der eine oder andere Track uns schon über dem Weg gelaufen sein, jedenfalls ist das bei mir so der Fall.

Nun denn, was sollen wir also mit einem Coveralbum hier anfangen, wobei die meisten Songs schon vielgehörte Klassiker sind?
Die Band, oder genauer die beiden Bands interpretieren die Songs hier einfach in ihrem Sound und Stil, von der Produktion her gesehen recht sauber verpackt und alles zusammen in einem Hochglanzprodukt recht wertig umgesetzt, was das Artwork und die Ausstattung der Veröffentlichung angeht.
Jetzt stellt sich am Ende nur noch die Frage ob solch eine Veröffentlichung nötig ist, doch das darf jeder für sich entscheiden und die Musiker haben es für nötig gehalten die Songs zusammenzufügen und damit das Album wie ein Konzert- oder Musicalerlebnis umzusetzen. Alles kommt aus einem Guß daher, sauber produziert und ein wenig hübsch gemacht. Ich würde es ein wenig dreckiger, rauer mögen, aber das ist wieder mal eine Geschmacksfrage.

Mein Fazit: Ich mag Rock’n’Roll dreckiger, mehr nach Straße, nicht als Hochglanzprodukt, wobei die Platte hier wie für einen unterhaltsamen Abend gemacht scheint und die Musiker alle zusammen mit Spaß an der Sache sind. Aber die Originale der Songs gefallen mir besser. Einfach eine Geschmacksfrage. Für mich dürfen die Songs ein wenig mehr Energie haben, ein wenig mehr ausrasten und ein wenig dreckiger und ungeschliffener sein, was die Originale für mich haben. Abr den The Firebirds und The Pearlettes gefällt es eben so wie es hier ist und auch das ist so in Ordnung. Passt nur so nicht zu mir. Hätte aus meiner Sicht ein wenig mehr bei rumkommen können, mit mehr Wagnis.


_________________________________________________________________________________________________
Tracklist
Bei mir bist du schön
Rock-a-Beatin‘ Boogie
Trouble / Let’s Have a Party
Wake up Little Susie
Da Doo Ron Ron
Jump Jive An‘ Wail
Shim Sham Shimmy
Proud Mary
In the Still of the Night
Ich will keine Schokolade
Pretty Little Angel Eyes
One Fine Day
Sing, Sing, Sing
I Can’t Stop Loving You
On a Slow Boat to China / Lollipop / Mr. Sandman
Breakaway
Rock and Roll Music

Erscheinungsdatum
27. November 2015

Label
The Firebirds (Broken Silence)