[Cover der Woche] King Company – One for the Road

Das Artwork der Woche. Es gibt keine Plattenbesprechung zu diesem Coverartwork. Keine Hinweise.
Was denkt ihr um was für ein Genre es sich bei der Veröffentlichung von King Company handelt?
Was steckt in der Bildsprache und welche Geschichte wird hier geboten?

King Company – One for the Road

King Company

Wir sehen hier eine Frau. Enge Jeans. Oben rum wenig bekleidet. Dafür einen Koffer in der Hand, den Cowboyhut auf dem Kopf. Was steckt im dem Koffer? Weitere Kleidung um den tätowierten Rücken zu bedecken?
Sie blick zurück. Der Blick nach vorne bietet unbewohntes Land, eine Straße führt in eine ungewisse Zukunft.
Ein zurückgelassenes Fahrzeug rostet am Wegerand.
Dunkle Wolken ziehen am Himmel auf.
Blickt sie zurück? Wird sie die Straße entlang gehen?

Wenn ich mir nun überlege das dieses Artwork etwas über das Album aussagen soll, über die Musik die hier geboten wird, so würde ich auf Hard Rock tippen.
Vielleicht Fernfahrermusik, etwas für die einsamen Arbeiter dort draußen in den Weiten.
Es geht um eine Sehnsucht die in der Weite liegt.
Endlose Straßen. Ist sie dann dort eine Anhalterin oder doch nur ein Wunschtraum des Betrachters?

Nun, es würde sich sicher noch viel mehr in dieses Bild hineininterpretieren lassen. Sehr viel, so wie die Landschaft weit ist.
Doch die größte Frage ist die nach dem Warum.
Warum ist sie hier unterwegs und wo will sie dann hin?
Und warum hat das Album ein solches Artwork bekommen?

Fragen über Fragen, die in der weite der Straße sicher verloren gehen auf der Suche nach einem Ziel am Horizont.