[Review] Mossat – II

mossat_coverDie Band nennt sich Mossat, wie der Geheimdient aus Israel und sie kommen aus Hamm. Nur das der Geheimdient mit einem D am Ende geschrieben wird. Mossat spielen Hardcore und kommen, als Erkennungszeichen und Stilelement mit zwei Bassisten daher.
Braucht man zwei Bassisten in der Band? Gut, manche Bands kommen auch mit zwei Schlagzeuger um die Ecke, also ist es nicht immer eine Frage ob man sowas braucht, sondern was daraus gemacht wird.

Mossat – mit zwei Bassisten

Nun, Mossat spielen hier ihr Ding, irgendwo zwischen Hardcore und Death Metal sind sie mit ihrer Musik zu finden. Der Stil und der Gesang sind sicher eher im Hardcore, die Musik könnte streckenweise so auch in extremeren Gefilden zu Hause sein. Teilweise erinnert es mich damit eben an Death Metal. Bandnamen schwirren mir hier als Vergleich durch den Kopf, doch was würde es bringen wenn ich nun Napalm Death in den Raum werfe? – Richtig, gar nichts, denn Mossat klingen vielleicht für einen Moment aus musikalischer Sicht für mich wie eben Napalm Death, aber im ganzen geht das was Mossat hier machen weiter. Mossat bewegt sich dem ganzen aus ihrer Richtung, dem Hardcore zu, Napalm Death kamen zu Beginn aus dem Punk als Grundlage.

Es gibt somit vielleicht irgendwo ähnliche Grundlagen, die ich hier vielleicht gedenke herauszuhören, aber solch ein Vergleicht würde einen falschen Maßstab an Mossat ansetzen, finde ich.
Also Vergleiche beiseite. Einfach die Musik genießen und hier kann Mossat mit seinem Stil, seinem Sound und seinen Songs punkten.
Die sind sehr druckvoll, eben recht metallastig, mit ordentlichen Einflüssen aus dem Death Metal, wie ich finde.

Mein Fazit: Die Songs machen Druck und das passt hier einfach. Mossat liefern hier einfach ein massives etwas ab das hereinkommt, sich Platz macht und dabei einfach überzeuen kann.

_______________________________________________________________________________________________
Tracklist
01 Intro
Amok
Witch
Doom
Turncoat
W.E.F.S
Alpha & Omega
II
Pestilence
Drown
Unblinded (feat. Christopher Extinct)
Wutbuerger (feat. Kevin Optimist)
Unbroken

Erscheinungsdatum
26.08.2016

Label
One Life One Crew / Novamd

Schlagwörter: , , ,