[Review] Perzonal War – Inside The New Time Chaoz

Perzonal WarPerzonal War gibt es nun schon seit zwanzig Jahren, doch bisher ist mir die Band unbekannt geblieben. Vielleicht ändert sich dies hier mit der neuen Scheibe. Inside The New Time Chaoz heißt die Veröffentlichung welche am 28. Oktober 2016 bei Mealville erschienen ist.
Das sind schon ein paar Tage die seit der Veröffentlichung in die Welt gegangen sind, doch packe ich es häufig nicht die Platten dann zum Veröffentlichungstermin fertig in der Besprechung zu haben. Manche gehen schneller, andere brauchen ihre Zeit und müssen noch ein wenig für die Besprechung nachreifen bei mir. In einem Printzine würde das wahrscheinlich auch gar nicht auffalen, das erscheint dann irgendwann zum eigenen Veröffentlichungstermin und bis dahin werden eben die Platten besprochen, egal wann deren Termin ist.

Doch jetzt genug um die eigenen Sachen geschrieben, hier geht es um die Platte von Perzonal War, welche eben schon seit zwanzig Jahren mit dabei sind und einige Sachen veröffentlicht haben.
Theoretisch hätte die Band mir irgendwo mal in der Zeit auffallen können, sei es auf der Rock Hard CD über die von ihrer ersten Plattenfirma entdeckt wurden, oder aber als sie dann bei AFM Records unter Vertrag standen, denn die Firma schickt auch immer wieder ihre Sachen zur Besprechung vorbei.
Nun war das aber alles nicht der Fall und somit ist die erste Scheibe der Band aus Troisdorf welche ich mir anhören werde.

Inside The New Time Chaoz

Geboten wird hier von Perzonal War ehrlicher, direkter Thrash Metal, welcher auch ein paar Einflüsse aus der Power Metal Ecke mitbringt, wobei für mich das alles auch alles als Thrash Metal durchgehen würde. Eben eine Mischung zwischen Metallica und Kreator, wenn man denn so will.
Laut Wikipedia wird die Band gerne mal mit Metallica verglichen und diese Vergleiche sind nicht unberechtigt, wobei dies auch eine hohe Messlatte darstellt.
Klar, es sind einige Vergleiche zu finden, aber das kommt sicherlich auch daher das beide Bands im gleichen Fahrwasser unterwegs sind und von der Art in den Songs Parallelen zu finden sind.

Mein Fazit: Ihr wollt eine Band mit Metallica vergleichen können ohne das es sich dabei um eine Coverband handelt und die dabei auch noch mehr als ordentlich rockt? Dann seid ihr hier auf jeden Fall bei Perzonal War richtig.
Die Band bietet ihr rockige und auch eingängige Thrash Metal Nummern die sich hören lassen können.
Also, wer auf soliden, sehr überzeugenden Thrash Metal steht sollte an Perzonal War nicht vorbeigehen und reinhören.

_________________________________________________________________________________________________
Tracklist
The Inside
D.O.P.
God & Evil
Hornet
Putrefaction of Mind
New Time Bitch
Nothing Remains at All
Area Black
Voices
Mother Darkness
Dying Times

Erscheinungsdatum
28. Oktober 2016

Label
Metalville Records