[Review] Friedemann – (Unterwegs)

Friedemann ist unterwegs. Friedemann war unterwegs. Wird wahrscheinlich immer wieder unterwegs sein und so ist dieses Live-Album hier ganz einfach thematisch passend betitelt worden. (Unterwegs).

Friedemann – Unterwegs

Optisch ist dieses Doppelalbum wunderschön aufgemacht. Fast wie eine Schallplatte. Nur als CD. Als Doppel-CD. Ein einem Pappschuber, wie bei einer LP das meistens der Fall ist. Dann die beiden CD in Hüllen die optisch wirken als würden es diese Schallplattenpapierhüllen sein. Dazu noch ein Booklet. Alles auf sehr schönen Papier gedruckt und wunderschön gestaltet.
Das sieht einfach gut aus, finde ich und passt ebenfalls sehr gut zu der Musik die Friedemann hier Live darbietet.

So hat Friedemann hier seine bekannten Lieder Live auf der Bühne in der Jägerklause in Berlin am 20.03.2016 gespielt und dieser Abend hat es hier auf dieses Album geschafft.
Die Lieder sind dabei so aufgenommen worden wie das Konzert eben abgelaufen ist.
Mir gefällt sehr gut das seine Lieder recht ruhig, aber dabei nicht langweilig sind. Das sie eingängig sind. Persönlich und einfach mit einfachen Mitteln voller Energie. Die Lieder sind hier auf dem Album einfach voll da. Die Stimmung steht, die Lieder leben einfach.
Leben durch die Stimme von Friedmann und durch die Art und Weise seiner Texte.

Dazu passen auch seine ruhigen, aber eben sehr treffenden und beschreibenden Ansagen die eigentlich vor fast jedem Lied vorgetragen werden. Kurze, aber irgendwie sehr gut passende und einstimmende Beschreibungen. Kleine Erklärungen und Geschichten zu den Liedern. Das macht diesen Live-Mitschnitt hier irgendwie zu einer recht persönlichen und schönen Sache. Wahrscheinlich weil hier alles ohne Effekte und Gag-Momente auskommt, sondern einfach ehrlich durch Friedemann rüberkommt was er hier so macht. Es findet hier einfach keine Selbstdarsellung statt, sondern er ist einfach nur er selber mit seinen Liedern.

Mein Fazit: Ein sehr schönes Live-Album, welches Friedemann hier abliefert. Es ist einfach so da, zeitlos, als wäre es schon immer da gewesen. Seine Lieder bekommen durch das Live-Gewand hier noch einmal mehr Energie. Werden lebendig. Tanzen aus den Lautsprecher und machen ehrlich gesagt auch Lust auf Friedemann live. Auf die Stimmung, auf den Moment. Die Musik lebt einfach, ist lebendig und erreicht mich. Als Hörer. Als Angesprochener der Lieder.
Ich mochte sein Soloalbum sehr gerne, doch diese Live-Scheibe hier liebe ich jetzt schon. Danke dafür.

_________________________________________________________________________________________________
Tracklist
Am Meer
Paola
Nackenbrecherblues
Geräusch
Lampedusa Blues
Haben und brauchen
Knall
Lied aus Stille
Gejammer
Möglichkeiten
Nichts können alles machen
Wer hören will muss schweigen
Unschuld
Segeln
Daneben
Wo bleiben wir
Freiheit
Glück
Gott
Nicht zur Arbeit

Erscheinungsdatum
24.02.2017

Label
Exile on Mainstream Records

Schlagwörter: , , , , ,